Aktuelles rund um die Akademie Fresenius

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungshinweise, Pressemitteilungen und die neuesten Meldungen rund um die Akademie Fresenius.

Endokrine Disruptoren: Zehnte Internationale Konferenz diskutiert Umsetzung der EU-Kriterien

Die EU will endokrine Disruptoren – umgangssprachlich oft „Umwelthormone“ genannt – strenger regulieren. Dazu hat sie im November 2018 eine Strategie verabschiedet und will die Rechtsvorschriften über endokrine Disruptoren einer Eignungsprüfung unterziehen. Fachleute gehen davon aus, dass von knapp 100.000 bekannten chemischen Verbindungen bisher nur ein Bruchteil auf endokrin aktive, schädliche Wirkungen geprüft wurde. Auf der zehnten internationalen Konferenz der Akademie Fresenius „Endocrine Disruptors“ am 12. und 13. November in Frankfurt diskutieren Vertreter von Behörden mit Wissenschaftlern und Experten der Industrie über den aktuellen Stand der Forschung und Gesetzgebung.

Die Teilnehmer und Referenten werfen einen Blick auf den Stand der Umsetzung der Leitlinien für die Identifizierung von endokrinen Disruptoren in Pestiziden und Bioziden, die 2018 veröffentlicht worden sind. Außerdem berichten Wissenschaftler über Testmethoden mit im Wasser lebenden Wirbeltieren. Ein weiterer Tagungsblock widmet sich den Herausforderungen einer effektiven Risikokommunikation.

Referenten 

  • Andrew Adams, ECPA ED Expert Group
  • Alan Breen, Irish Department of Agriculture, Food and the Marine
  • Natalie Burden, British National Centre for the Replacement, Refinement and Reduction of Animals in Research (NC3Rs)
  • Antonio Conto, Chemsafe
  • ZhiChao Dang, Dutch National Institute for Public Health and the Environment (RIVM)
  • Milou Dingemans, KWR Watercycle Research Institute 
  • Martina Duft, knoell Germany
  • Annegaaike Leopold, Calidris Environment 
  • Melanie Lichtenberger, ibacon 
  • Emily McVey, Dutch Board for the Authorisation of Plant Protection Products and Biocides (Ctgb)
  • Katie Paul Friedman, U.S. Environmental Protection Agency (EPA)
  • Maristella Rubbiani, European Commission 
  • Susanne Smolka, Pesticide Action Network (PAN) Germany 
  • Gerard Swaen, Maastricht University
  • Lennart Weltje, BASF
  • Michael Werner, Consultant
  • James Wheeler, Shell International
  • Daniel Zalko, French National Institute for Agricultural Research (INRA)


Das komplette Programm finden Sie hier!

Termin: 12. und 13. November 2019

Ort: Frankfurt am Main 

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Die Akademie Fresenius GmbH

Alter Hellweg 46
44379 Dortmund

Telefon  +49 231 75896-50
Telefax  +49 231 75896-53
E-Mail  freseniusakademie-fresenius.de 
www.akademie-fresenius.de


Jetzt teilen


zurück zur Übersicht
Rebecca Keuters

Ihre Ansprechpartnerin

Rebecca Keuters
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 231 75896-76
rkeutersakademie-fresenius.de