Aktuelles rund um die Akademie Fresenius

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungshinweise, Pressemitteilungen und die neuesten Meldungen rund um die Akademie Fresenius.

Internationale Fresenius-Konferenz für den Futtermittelsektor diskutiert Minimierung von Antibiotika-Resistenzen durch „gesunderhaltende“ Fütterung

Etwa die Hälfte der in Europa eingesetzten Antibiotika werden Tieren verabreicht. Folge ist die zunehmende Antibiotika-Resistenz von Krankheitserregern, eine der größten und drängendsten Herausforderungen für die Tierfutterindustrie. Die Akademie Fresenius richtet ihre sechste internationale Futtermittel-Konferenz ganz auf die Beiträge der Tierernährung zur Reduzierung der AMR (Antimicrobial Resistance) aus, die sich darauf beschränken, so weit wie möglich zu verhindern, dass Tiere erkranken und eine Behandlung mit Antibiotika in der Folge notwendig ist. Für die zweitägige Tagung am 20. und 21. März in Bonn hat sie hochrangige Vertreter aus Forschung und Industrie sowie von der Europäischen Kommission und der Europäischen Lebensmittelbehörde EFSA gewinnen können.

Direkt von Vertretern aus Brüssel erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die Pläne und Anstrengungen der Europäischen Kommission zur Eindämmung der Antibiotika-Resistenz sowie zu den Aktionen bei Futtermittelzusatzstoffen und neuen Ansatzpunkten bei neuen Gruppen. Zudem berichtet die Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) über Neuerungen bei der Risikobewertung von Futtermittelzusatzstoffen und der Revision der Guidance Documents. Anschließend berichten Experten über Risiken und Chancen der Integration der Guidance Documents in Belgien, Dänemark und Spanien. Außerdem auf der Agenda: Physiologische Grundlagen und industrielle Entwicklungen bei Probiotika. Folgende Fragen werden dabei beantwortet: was aus der Pharmaindustrie zu erwarten ist und ob es neue Entwicklungen gibt, was die Microbiota für die Tiergesundheit tun kann, inklusive innovative Ansätze in der Durchfallerkrankung, Einfluss der Genetik sowie Herausforderungen in der ökologischen Tierhaltung.

Referenten

  • Poul Baekbo, SEGES Danish Pig Research Centre
  • Simon Cutting, Royal Holloway University of London
  • Jeroen Dewulf, Universität Ghent 
  • Anton Einberger, European Feed Manufacturer’s Federation FEFAC
  • Jaume Galobart i Cots, Europäische Lebensmittelbehörde EFSA
  • Josef Kamphues, Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)
  • Manfred Kietzmann, Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHO)
  • Sabine Kruse, Regierungsdirektorin /Wachtberg
  • José Francisco Pérez, Universitat Autònoma de Barcelona (UAB)
  • John Pluske, Murdoch Universität 
  • Marta Ponghellini, Europäische Kommission
  • Anke Schröder, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
  • Stefan Schwarz, Freie Universität Berlin 
  • Reiner Sijtsma, Nutreco 
  • Ole Lund Svendsen, DSM Nutritional Products 
  • Paolo Trevisi, Universität Bologna 
  • Koen Van Dyck, Europäische Kommission
  • Jürgen Zentek, Freie Universität Berlin 
  • Werner Zollitsch, Universität für Bodenkultur Wien (BOKU)


Das komplette Programm finden Sie hier!

Termin: 20. und 21. März 2018

Ort: Bonn 

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Die Akademie Fresenius GmbH

Alter Hellweg 46
44379 Dortmund

Telefon  +49 231 75896-50
Telefax  +49 231 75896-53
E-Mail  freseniusakademie-fresenius.de 
www.akademie-fresenius.de


Jetzt teilen


zurück zur Übersicht
Rebecca Keuters

Ihre Ansprechpartnerin

Rebecca Keuters
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 231 75896-76
rkeutersakademie-fresenius.de