Aktuelles rund um die Akademie Fresenius

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungshinweise, Pressemitteilungen und die neuesten Meldungen rund um die Akademie Fresenius.

Lebensmittelsicherheit: Internationale Fresenius-Konferenz in Mainz diskutiert über Pflanzenschutzmittelrückstände in Lebensmitteln und die damit verbundene Risikobewertung für den Menschen

Am 17. und 18. April lädt die Akademie Fresenius in Mainz zur 16. internationalen Konferenz „Food Safety and Dietary Risk Assessment“ ein. Hochrangige Experten aus Europa, den USA und Kenia diskutieren über Pflanzenschutzmittelrückstände, kumulative Risikobewertung, Bewertung von Mischungen, Beurteilung von Metaboliten, das akute Risiko der Aufnahme mit der Nahrung, die Kurzzeitexposition von Pflanzenschutzmittelrückständen über die Nahrungsaufnahme (IESTI) und die Festlegung von MRLs.

Auf dem Programm stehen unter anderem Untersuchungen zu einem  Metabolitekonzept in Pflanzen und die genotoxikologische Bewertung von Metaboliten. Die bessere Bewertung von Mischungen in Pflanzenschutzmitteln und die Harmonisierung von Methoden zur Risikobewertung stehen ebenfalls auf der Agenda – die Bewertung der toxikologischen Eigenschaften von Beistoffen (Co-Formulantien), einen Statusbericht der Arbeitsgruppe zur Harmonisierung von Risikobewertungsmethoden bei der Europäischen Lebensmittelbehörde EFSA sowie ein Update zur Arbeit des EuroMix-Projektes eingeschlossen (in diesem Projekt (European Test and Risk Assessment Strategies for Mixtures) wollen Wissenschaftler aus 15 Ländern eine Strategie zur Untersuchung und zur Bewertung der Toxizität von Stoffgemischen in Lebensmitteln entwickeln). Die Teilnehmer diskutieren außerdem kritische Fragen zur IESTI Gleichung und erhalten Informationen zu Importtoleranzen bei Wirkstoffen, die unter die cut-off Kriterien fallen, sowohl aus handelspolitischer Sicht als auch aus Sicht des Verbraucherschutzes.

  • Alan Boobis, Imperial College London
  • Monika Bross, BASF
  • Christopher Dobe, Syngenta Crop Protection
  • Caroline Harris, Exponent
  • Christer Hogstrand, King’s College  London
  • Karsten Hohgardt, Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
  • Susanne Hougaard Bennekou, dänische Umweltschutzbehörde (Danish EPA)
  • Angelo Moretto, Internationales Zentrum für Pestizide und Gesundheitsprävention (ICPS)
  • Lucy M. Namu, kenianische Pflanzenschutzbehörde (KEPHIS)
  • Christian Prohaska, Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit, Österreich (AGES)
  • Dieter Schrenk, Universität Kaiserslautern
  • Trijntje van der Velde-Koerts, niederländisches staatliches Institut für öffentliche Gesundheit und Umweltschutz (RVIM)
  • Jacob van Klaveren, RIVM
  • Gaelle Vial, französische Behörde für Ernährung, Umwelt- und Arbeitsschutz (ANSES)
  • Bruce Young, Bayer Crop Science Division


Das komplette Programm finden Sie in Kürze hier!

Termin: 17. und 18. April 2018

Ort: Mainz 

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Die Akademie Fresenius GmbH

Alter Hellweg 46
44379 Dortmund

Telefon  +49 231 75896-50
Telefax  +49 231 75896-53
E-Mail  freseniusakademie-fresenius.de 
www.akademie-fresenius.de


Jetzt teilen


zurück zur Übersicht
Rebecca Keuters

Ihre Ansprechpartnerin

Rebecca Keuters
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 231 75896-76
rkeutersakademie-fresenius.de