10. Fresenius-Fachtagung "Kennzeichnung von Lebensmitteln"

12.10. - 13.10.2017, Atrium Hotel Mainz

10. Fresenius-Fachtagung "Kennzeichnung von Lebensmitteln"

Auslegung und Umsetzung der LMIV

Übersicht Programm Referenten Veranstaltungsort Preise & Leistungen

Übersicht

Die Themen

  • Neues aus Brüssel und Berlin: Herkunfts-, Portions- und Ampelkennzeichnung
  • Aktuelle Rechtsprechung: Vitamine und Mineralstoffe, Allergenkennzeichnung und Clean Labels
  • Verantwortlichkeiten für die Lebensmittelinformation
  • Die Verordnung zur Anpassung nationaler Rechtsvorschriften und Konflikte mit der LMIV
  • Typische Verstöße gegen die LMIV in der Praxis und der Vollzug in der amtlichen Lebensmittelüberwachung
  • „Vegetarisch“ & „Vegan“ – Kennzeichnung und Bewerbung
  • Wahrnehmung von Lebensmittelinformationen durch die Konsumenten
  • Aktuelle Praxisthemen: Sortimentsverpackungen, Zuckerreduktionsaussagen und Umsetzung der LMIV in der Systemgastronomie
  • Schwerpunkt Labels & Zertifizierung: Halal-Kennzeichnung, V-Label und die Fairtrade-Zertifizierung

Für wen ist diese Veranstaltung relevant?

  • Für Fach- und Führungskräfte aus der Lebensmittelherstellung und dem Lebensmittelhandel
  • Für Praktiker und Spezialisten aus Qualitätssicherung, Rechtsabteilung, Produktentwicklung, Produktion sowie Marketing und Vertrieb
  • Für alle, die für die Erstellung und Gestaltung von Lebensmitteletiketten verantwortlich oder für die Etikettierung und Überprüfung von Produktkennzeichnung zuständig sind

Teilnahmezertifikat:

Alle Teilnehmer erhalten ein Zertifikat, das die Teilnahme an der Fachtagung bestätigt.

Bildquelle: © fovito - Fotolia.com

Programm

Get-Together am Mittwoch, 11. Oktober 2017

Reisen Sie schon am Mittwoch an? Dann schauen Sie doch um 20.00 Uhr in der Hotelbar vorbei und knüpfen Sie erste Kontakte zu Teilnehmern und Referenten.

Donnerstag, 12. Oktober 2017

8.30 Begrüßungskaffee und Ausgabe der Unterlagen

9.00 Begrüßung durch die Akademie Fresenius und den Moderator des ersten Tages

Christian Ballke, Meisterernst Rechtsanwälte

9.10 Neues aus Brüssel und Berlin

  • Herkunfts-, Portions- und Ampelkennzeichnung –nationale und europäische Entwicklungen
  • Fragen und Antworten und neuester Stand der Leitlinien
  • Weitere Entwicklungen

Peter Loosen, Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL)

9.40 „Vegetarisch“ & „Vegan“ – Kennzeichnung und Bewerbung

  •  Neues bei der Kennzeichnung
  • Werbung mit Vegan und Vegetarisch
  • Vegane und vegetarische Verpackungen

Andreas Kadi, sraConsulting

10.10 Fragen und Antworten

10.30 Kaffeepause

11.00 Aktuelle Rechtsprechung

  • Bundesgerichtshof – signifikante Mengen von Vitaminen und Mineralstoffen
  • OVG Sachsen – Anforderungen an die Allergenkennzeichnung
  • OLG Hamburg – Zulässigkeit von „Clean Labels“
  • OVG Rheinland-Pfalz – freiwillige Informationen

Christian Ballke

11.30 Verantwortlichkeiten für die Lebensmittelinformation

  • Wer muss die Pflichtelemente der Lebensmittelinformation bereitstellen?
  • Wer haftet bei Verstößen?
  • Welche Verantwortung tragen Lohnhersteller, Handel und Plattformbetreiber?

Dr. Tobias Teufer, Krohn Rechtsanwälte

12.00 Fragen und Antworten

12.30 Gemeinsames Mittagessen

13.45 Die Verordnung zur Anpassung nationaler Rechtsvorschriften

  • Überblick über die LMIDV
  • Konflikte mit der LMIV
  • Verschränkung mit dem LFGB

Andreas Meisterernst, Meisterernst Rechtsanwälte

14.15 LMIV / LMIDV / neue Kontrollverordnung – Vollzug in der amtlichen Lebensmittelüberwachung

  • Verkehrsverbote
  • Sanktionen
  • Praxisbeispiele
  • Die neue Kontrollverordnung und Verbraucherinformation

Dr. Andrea Bokelmann, Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW

14.45 Fragen und Antworten

15.00 Kaffeepause

15.30 Typische Verstöße gegen die LMIV in der Praxis

  • Irreführung
  • Allergen- und Nährwertkennzeichnung
  • Verwendung von Fremdsprachen
  • Krankheitsbezogene Angaben

Dr. Antje Dau, Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs

16.00 Zuckerfrei, ohne (Kristall-)zucker, zuckerreduziert, weniger süß – welche rechtlichen Anforderungen gelten bei Zuckerreduktionsaussagen?

  • Bei „ohne Zuckerzusatz“: Zulässigkeit bei Lebensmitteln mit Süßstoffen
  • ALS/ALTS-Beschluss zu „weniger süß“ und „ungesüßt“
  • Auslobung „reduzierter Zuckeranteil“ im Hinblick auf den Brennwert des reformulierten Produktes

Bernd Kurzai, Südzucker

16.30 Wahrnehmung von Lebensmittelinformationen durch die Konsumenten

  • Verbrauchertypen beim Lebensmittelkonsum
  • Schlüsselfaktor Produktkennzeichnung
  • Verständnis von Lebensmittelinformationen: Eigene Studienergebnisse

Dr. Anke Zühlsdorf, Zühlsdorf + Partner

17.00 Diskussion und Zusammenfassung

18.30 Abfahrt zur gemeinsamen Abendveranstaltung

Nach dem Ende des ersten Tages lädt Sie die Akademie Fresenius zu einem gemütlichen Abend in das Wasem Kloster Engelthal ein, ein ehemaliges Kloster aus dem 13. Jahrhundert. Genießen Sie ein entspanntes Abendessen mit Wein aus der Region Rheinhessen und knüpfen Sie neue Kontakte. Wir freuen uns auf Sie!

 

Freitag, 13. Oktober 2017

9.00 Thematische Einführung durch den Moderator des zweiten Tages

Andreas Kadi, sraConsulting

9.15 Allergenkennzeichnung

  • Lose Ware, glutenfrei, laktosefrei
  • Beurteilungswerte der amtlichen Überwachung
  • Beispiele aus der Praxis

Dr. Ulrich Busch, Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)

9.45 Umsetzung der LMIV in der Systemgastronomie

  • Kennzeichnung von Allergenen, Nährwerten, Zusatz und Inhaltsstoffen bei loser Ware – Umsetzung und Herausforderungen
  • Lieferantenmanagement hinsichtlich lebensmittelrechtlicher Vorgaben – Spezifikationsmanagement und Verkehrsfähigkeitsprüfungen

Marco Tesche, McDonald’s Deutschland

10.15 Praxisthema: Sortimentsverpackungen

  • Gestaltung des Zutatenverzeichnisses
  • Nährwertdeklaration
  • Füllmengenkennzeichnung

Sonja Schulz, Zenk Rechtsanwälte

10.45 Fragen und Antworten

11.00 Kaffeepause

11.30 Halal-Kennzeichnung von Lebensmitteln: Grundprinzip, Chancen und Märkte

  • Was ist Halal und Haram?
  • Vorteile einer Halal-Zertifizierung
  • Welche Märkte verlangen eine Kennzeichnung?

Farhan Tufail, Halal Certification Services

12.00 Mehr als Veggie – Voraussetzungen für die Kennzeichnung vegetarischer und veganer Produkte mit dem V-Label

  • Gründe für eine klare Kennzeichnung von Veggie-Produkten
  • Richtlinien und Kriterien des V-Labels
  • „Versteckte Tiere“ und der Umgang mit Spuren
  • Lizenzierung, Prüfprozess und Vorgehen bei Audits

Julia Schneider, VEBU (Vegetarierbund Deutschland)

12.30 Inhaltliche und qualitative Aspekte der Fairtrade-Zertifizierung

  • Warum Fairtrade?
  • Struktur und Aufgaben von Fairtrade
  • Qualitative Aspekte von Fairtrade
  • Fairtrade-Zertifizierung – Grundlagen und Ablauf

Martin Schüller, TransFair (Fairtrade Deutschland)

13.00 Abschlussdiskussion und Zusammenfassung der Ergebnisse

13.30 Ausgabe der Teilnahmezertifikate, Ende der Veranstaltung und Mittagsimbiss

Referenten

Name

Unternehmen

Ballke

Christian Ballke

Meisterernst Rechtsanwälte

Christian Ballke ist Partner der Kanzlei Meisterernst Rechtsanwälte in München. Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Beratung und Vertretung von Unternehmen der Lebensmittelwirtschaft, sowie die umfassende gerichtliche und außergerichtliche Betreuung in marken- und wettbewerbsrechtlichen Angelegenheiten.

mehrweniger
Bokelmann

Dr. Andrea Bokelmann

Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW

Dr. Andrea Bokelmann ist Referentin im Verbraucherschutzministerium NRW im Bereich der Lebensmittel pflanzlicher Herkunft. Als Lebensmittelchemikerin mit umfangreicher Erfahrung in der amtlichen Lebensmitteluntersuchung berichtet sie dem Bundesrat aus der Arbeitsgruppe der EU-Kommission zur LMIV.

mehrweniger
Busch

Dr. Ulrich Busch

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)

Dr. Ulrich Busch ist Regierungsdirektor und Sachgebietsleiter für Lebensmittelhygiene und Gentechnik am Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit. Seine Schwerpunkte liegen u. a. in der Analytik allergener Lebensmittelzutaten sowie gentechnisch veränderter Organismen und pathogener Mikroorganismen.

mehrweniger
Dau

Dr. Antje Dau

Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs

Dr. Antje Dau, LL.M. (Gewerblicher Rechtsschutz) ist seit 2009 bei der Wettbewerbszentrale für den Lebensmittelbereich verantwortlich. Im Rahmen der Tätigkeit berät und prüft sie u.a. Produkte, Flyer und Internetseiten von Unternehmen auf die richtige Kennzeichnung im Hinblick auf die LMIV.

mehrweniger
Kadi

Andreas Kadi

sraConsulting

Andreas Kadi ist Lebensmittelchemiker und Gründer von sraConsulting. Als unabhängiger Berater liegt sein Fokus auf wissenschaftlichen und rechtlichen Aspekten der Produkt- und Verpackungsentwicklung. Mit 20 Jahren Erfahrung in der Nahrungsmittelindustrie berät er Firmen aus Europa sowie weltweit.

mehrweniger
Kurzai

Bernd Kurzai

Südzucker

Bernd Kurzai ist Justiziar Lebensmittelrecht in der Zentralabteilung Qualität bei Südzucker. Dort ist er seit 2007 zuständig für die Umsetzung lebensmittelrechtlicher Vorgaben im Unternehmen.

mehrweniger
Loosen

Peter Loosen

Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL)

Peter Loosen ist Rechtsanwalt und seit 2007 Geschäftsführer des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde, dessen Brüsseler Büro er zudem leitet. Neben der Beratung und Interessensvertretung von Mitgliedsunternehmen liegt sein Tätigkeitsschwerpunkt auf der Begleitung lebensmittelrechtlicher Regelungsvorhaben auf nationaler und europäischer Ebene. Darüber hinaus ist er Lehrbeauftragter für Lebensmittelrecht an der Universität Bonn und seit 2016 auch Mitglied der der REFIT Plattform der Europäischen Kommission.

mehrweniger
Meisterernst

Andreas Meisterernst

Meisterernst Rechtsanwälte

Andreas Meisterernst ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht und Partner der Kanzlei Meisterernst Rechtsanwälte PartG mbB in München. Er ist Lehrbeauftragter für Lebensmittelrecht an der Technischen Universität München und Autor sowie Herausgeber zahlreicher lebensmittel- und pharmarechtlicher Fachpublikationen.

mehrweniger
Murdoch

Judith Murdoch

Roundtable on Sustainable Palm Oil (RSPO)

Judith has worked in the palm oil industry for more than 10 years and worked with the RSPO team for the last three years. With experience of sales, marketing, communication and management in the food manufacturing sector as a whole. She has in-depth knowledge in the field of sustainability and has led marketing and CSR functions at a global edible oils business level. Having worked for one of the founding members of the RSPO, Judith has unrivalled experience, breadth and depth of knowledge of the palm oil supply chain.

mehrweniger
Schneider

Julia Schneider

VEBU (Vegetarierbund Deutschland)

Julia Schneider ist Ökotrophologin und vegetarisch-vegane Fachberaterin. Sie leitet Vertrieb und Qualitätsmanagement des V-Labels in Deutschland, welches vom VEBU (bald ProVeg) in Berlin vergeben wird. Ihre Expertise liegt im Bereich der alternativen und nachhaltigen Ernährungsformen wie der veganen Ernährung.

mehrweniger
Schulz

Sonja Schulz

Zenk Rechtsanwälte

Sonja Schulz, LL.M. ist Partnerin bei ZENK Rechtsanwälte. Sie berät Lebensmittelunternehmen umfassend bei der Produktgestaltung und –vermarktung. Hierzu gehören insbesondere Fragen der Verkehrsfähigkeit, Kennzeichnung und Bewerbung. Außerdem vertritt Rechtsanwältin Schulz Unternehmen in Auseinandersetzungen mit Wettbewerbern, NGOs und Behörden. Sie ist umfänglich als Autorin und Referentin tätig.

mehrweniger
Schüller

Martin Schüller

TransFair (Fairtrade Deutschland)

Martin Schüller ist seit 2010 als entwicklungspolitischer Referent bei TransFair tätig. Er ist Mitglied verschiedener Gremien und Arbeitsgruppen bei Fairtrade International. Zuvor arbeitete er unter anderem als Koordinator des ländlichen Entwicklungsprogramms des Evangelischen Entwicklungsdienstes EED (heute Brot für die Welt) sowie in verschiedene Positionen für den Deutschen Entwicklungsdienst DED im Bereich Förderung kleinbäuerlicher Landwirtschaft und nachhaltiger ländlicher Entwicklung.

mehrweniger

Prof. Dr. Achim Spiller

Georg-August-Universität Göttingen

Tesche

Marco Tesche

McDonald's Deutschland

Marco Tesche ist bei McDonald`s Deutschland für den Bereich Qualitätssicherung zuständig. Dort ist er neben der Überwachung der Lieferanten-, Distributions- und Restaurantstandards auch für die Einhaltung lebensmittelrechtlicher Vorschriften verantwortlich. Zuvor war er in zwei mittelständischen Süßwarenunternehmen, davon vier Jahre als Leiter Qualitätssicherung bei Alfred Ritter tätig.

mehrweniger
Teufer

Dr. Tobias Teufer

Krohn Rechtsanwälte

Dr. Tobias Teufer ist Partner im Hamburger Büro von Krohn Rechtsanwälte und hat sich schwerpunktmäßig auf das Lebensmittelrecht und angrenzende Gebiete spezialisiert. Er berät national und international tätige Unternehmen sowie Verbände aus den Branchen Lebensmittel, Futtermittel, Kosmetik und Arzneimittel in Fragen um die Entwicklung, Kennzeichnung und Bewerbung ihrer Erzeugnisse.

mehrweniger
Tufail

Farhan Tufail

Halal Certification Service

Farhan Tufail ist seit 11 Jahren Geschäftsführer von Halal Certification Services. Er ist Lead-Auditor verschiedener Standards (inkl. BRC und IFS) und hat jahrelange Erfahrung in der Halal-Auditierung und deren kritischen Prozessen.

mehrweniger

Veranstaltungsort

Atrium Hotel Mainz
Flugplatzstr. 44
55126 Mainz
Telefon: +49 6131 491-0
E-Mail: infoatrium-mainz.de
www.atrium-mainz.de

Anfahrtsbeschreibung

Wir haben für Sie im Veranstaltungshotel bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ein begrenztes Zimmerkontingent zu ermäßigten Preisen reserviert. Bitte buchen Sie direkt beim Hotel und nennen Sie das Stichwort „Fresenius“.

Preise & Leistungen

Teilnahmepreis: € 1.595,00 zzgl. MwSt.

Im Teilnahmepreis sind folgende Leistungen enthalten:

  • Veranstaltungsteilnahme
  • Veranstaltungsdokumentation
  • Mittagessen
  • Kaffeepausen und Getränke
  • Abendveranstaltung am 12. Oktober 2017

Vertreter einer Behörde oder einer öffentlichen Hochschule erhalten einen ermäßigten Teilnahmepreis von € 795,00 zzgl. MwSt. (Nachweis per Fax oder E-Mail erforderlich). Der Sonderpreis ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.

Gruppenrabatt

Bei gemeinsamer Anmeldung aus einem Unternehmen erhalten der dritte und jeder weitere Teilnehmer 15 % Rabatt (gilt nicht für Vertreter einer Behörde oder öffentlichen Hochschule). 


Jetzt anmelden


Veranstaltungsdokumentation

Wären Sie gern dabei gewesen, sind jedoch zeitlich verhindert?

Den Austausch mit Fachkollegen können wir Ihnen nicht ersetzen, aber die Vorträge können Sie in Form einer Veranstaltungsdokumentation bestellen. Diese Dokumentation enthält alle Vorträge der Veranstaltung (die Zustimmung der Referenten vorausgesetzt). Der Postversand erfolgt versandkostenfrei, etwa zwei Wochen nach der Veranstaltung und nachdem wir Ihre Zahlung erhalten haben. Außerdem erhalten Sie die Zugangsdaten zu unserem geschützten Downloadbereich. Dort finden Sie die Vorträge in digitaler Form, in der aktuellsten Version und in Farbe.

Preis: € 295,00 zzgl. MwSt.


Dokumentation bestellen
Jetzt anmelden
Sophie Witzleben

Ihre Ansprechpartnerin

Sophie Witzleben
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-78
switzlebenakademie-fresenius.de

Sophie Witzleben

Ihre Ansprechpartnerin

Sophie Witzleben
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-78
switzlebenakademie-fresenius.de

Sophie Witzleben

Ihre Ansprechpartnerin

Sophie Witzleben
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-78
switzlebenakademie-fresenius.de

Monika Stratmann

Ihre Ansprechpartnerin

Monika Stratmann
Organisation und Teilnehmermanagement

+49 231 75896-48
mstratmannakademie-fresenius.de

Monika Stratmann

Ihre Ansprechpartnerin

Monika Stratmann
Organisation und Teilnehmermanagement

+49 231 75896-48
mstratmannakademie-fresenius.de

Fachaussteller werden

Auf unserer Veranstaltung können Sie Ihr Unternehmen im Rahmen einer Fachausstellung präsentieren.

Persönlich und zielgruppengenau stellen Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Gerne informieren wir Sie unverbindlich über die verschiedenen Möglichkeiten – von der Auslage von Produktinformationen bis hin zum Ausstellungsstand.

Gerne beraten wir Sie persönlich:

Frank Ropers

Frank Ropers
Telefon: +49 231 75896-85
fropersakademie-fresenius.de

Pressekontakt

Wir bieten Journalisten und Redakteuren eine Plattform, um in Kontakt mit Experten zu treten.

Wenn Sie als Redakteur der Fachpresse Interesse an einem Pressepass oder einer Medienpartnerschaft haben, kontaktieren Sie uns bitte frühzeitig. Gerne senden wir Ihnen im Anschluss an die Veranstaltung die Pressemitteilung und – sofern vorhanden – Fotomaterial zu.


Sprechen Sie uns an:

Rebecca Keuters

Rebecca Keuters
Telefon: +49 231 75896-76
rkeutersakademie-fresenius.de

Kunden interessierten sich auch für: