16. Fresenius-Fachtagung "Technologie und Abfüllung sensibler Getränke"

23.10. - 24.10.2018, Dorint Pallas Wiesbaden

16. Fresenius-Fachtagung "Technologie und Abfüllung sensibler Getränke"

Übersicht Programm Referenten Veranstaltungsort Preise & Leistungen

Übersicht

Die Themen

  • Bestandsaufnahme: Wo steht die Getränke-industrie? – Markt, Logistik, Beschäftigung
  • Issue Management: Wie können sich Getränkehersteller wappnen gegenüber Behörden und NGOs? Wie verändert sich die Debattenkultur?
  • Mikroplastik im Trink- und Produktwasser: Vorkommen, Toxizität, Eintragswege und Nachweisverfahren
  • Optimierung von Prozesssicherheit und Hygiene: Leerflascheninspektion, Füllerhygiene, Verpackungsdesinfektion
  • Produkthaltbarkeit – Verfahren und Haltbarkeitsprognosen
  • Anlagenprojektierung: Abnahmeszenarien und juristisch-technische Fallstricke
  • Brennpunkt Sensorik: Fehlgeschmäcker – Wo kommen sie her, wie lassen sie sich vermeiden?

Special: Podiumsdiskussion – Getränkezukunft gestalten und umsetzen

Wen treffen Sie auf dieser Tagung?

Vorstände, Geschäftsführer, Technische Leiter, Betriebsleiter, Produktionsleiter, Leiter Qualitätssicherung und Produktentwicklung aus:

  • Mineralbrunnen
  • Saftindustrie
  • Erfrischungsgetränkeproduktion
  • Molkereien
  • Brauereien & Sektkellereien
  • Herstellung flüssiger und pastöser Lebensmittel
  • Grundstoffherstellung

Führungskräfte der Zulieferindustrie aus den Bereichen:

  • Anlagenbau und -planung
  • Verpackungs- und Verschlussherstellung
  • Labore und Qualitätssicherung
  • Beratungsunternehmen und Ingenieurbüros

Programm

Get-Together am Montag, 22. Oktober 2018

Reisen Sie schon am Montag an? Dann schauen Sie doch um 20.00 Uhr in der Hotelbar vorbei und knüpfen Sie erste Kontakte zu Teilnehmern und Referenten.

Dienstag, 23. Oktober 2018

8.30 Registrierung und Ausgabe der Unterlagen

9.00 Begrüßung und Einführung durch die Akademie Fresenius und den Moderator Prof. Dr. Bernd Lindemann, Hochschule Geisenheim

Getränkeindustrie – eine Bestandsaufnahme

9.10 Entwicklung von Markt und Beschäftigung in der Getränkeindustrie

  • Wettbewerbssituation, Struktur und Entwicklung der Betriebe
  • Fachkräftesituation und Entwicklung der Altersstruktur der Beschäftigten
  • Herausforderungen durch Automatisierung und Digitalisierung

Dr. Stefan Stracke, wmp consult – Wilke Maack

9.40 Getränkelogistik im Wandel – Deutsche Getränkelogistik im Vergleich zu internationalen Märkten

  • Outsourcing in Deutschland und der Welt
  • Automatisierungsgrad im internationalen Vergleich
  • Logistikperformance als Treiber der Unternehmensperformance?

Dr. Klaus-Peter Jung, Miebach Consulting

10.10 Diskussion

10.30 Kaffeepause

Mikroplastik – Fakten und Debatten

11.00 Mikroplastik: Eine Gefahr für die menschliche Gesundheit?

  • Auftreten von Mikroplastik im (Trink-)Wasser
  • Toxikologie von Mikroplastik
  • Untersuchungen mit menschlichen Zellen

Dr. Alexander Eckhardt, Umweltbundesamt

11.25 Woher kommen die Plastikpartikel im Mineralwasser?

  • Mikroplastik in der Umwelt vs Mikroplastik in Lebensmitteln
  • Ergebnisse der Untersuchungen am CVUA
  • Ergebnisse anderer Studien
  • Mögliche Erklärungen zur Herkunft der Partikel

Darena Schymanski, Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Münsterland-Emscher-Lippe

11.50 Anwendung verschiedener Verfahren bei der Charakterisierung von Mikroplastik in Mineral- und Trinkwasser

  • Einsatz der Verfahren Lichtmikroskopie, FTIR, Raman, REM/EDX, SPME-GCMS CI
  • Vergleich von Stärken und Schwächen der Verfahren

Gerald Dallmann, SGS Institut Fresenius

12.15 Diskussion

12.45 Gemeinsames Mittagessen

Getränkezukunft gestalten und umsetzen

13.45 Issue Management – dem drohenden Skandal die Stirn bieten?!

  • Aktuelle Risikothemen der Getränkebranche
  • Zentrale Erwartungen von Behörden bis NGOs
  • Erforderliche Maßnahmen für den Masterplan
  • Anforderungen einer strategischen Kommunikation

Markus Hinskes, AFC Risk & Crisis Consult

14.15 Podiumsdiskussion: Getränkezukunft gestalten– Getränkezukunft umsetzen!

  • Wo liegen die Effizienzpotenziale der Zukunft?
  • Welche Chancen bietet die Digitalisierung?
  • Hysterie und Skandalisierung in der Berichterstattung: Wie können sich Unternehmen vorbereiten?
  • Nachhaltigkeit: Reinheit der Quellen, Leitungswasser vs. Mineralwasser, Zuckerdebatte
  • Die Plastik-Strategie der EU: Recyclefähigkeit von Verpackungen, Einsatz von Regranulaten
  • Stichwort Personal: Zeitgemäße Führungskultur

Ulrich Rust, Gerolsteiner Brunnen

Tobias Hartjen, MEG Mitteldeutsche Erfrischungsgetränke

Volker Schlingmann, Staatlich Bad Meinberger Mineralbrunnen

Prof. Dr. Gerrit Sames, Technische Hochschule Mittelhessen

Moderation:

Prof. Dr. Bernd Lindemann, Hochschule Geisenheim

15.30 Kaffeepause

Optimierung von Prozesssicherheit und Hygiene

16.00 Leerflascheninspektion: von der Reduktion der Reklamationen zu Industrie 4.0

  • Austausch der Leerflascheninspektionsmaschine der Glas-MW-Linie bei der Odenwald-Quelle
  • Lärm, Reklamationsrate, Stillstandszeiten und Anlagenverfügbarkeit, After-Sales-Kosten, rechtssichere Dokumentation
  • Kontrolltechnik der einzelnen Prozess-Schritte: Der Weg zu Industrie 4.0?

Markus Wolf, Odenwald-Quelle

Dr. Markus Grumann, miho Inspektionssysteme

16.30 Füllerhygiene: Alternative zur chloralkalischenvSchaumreinigung

  • Füllerhygiene
  • Anforderungen
  • Alternative Lösung

Holger Grawe, Bitburger Brauerei

Tarkan Dervis, Calvatis

17.00 Pulsed Light als moderne Alternative zu Peressigsäurebädern

  • Technischer Hintergrund
  • Praktische Umsetzung
  • Vergleichskennzahlen

Dirk-C. Leyer, Jürgen Löhrke

17.30 Abschlussdiskussion

ca. 18.45 Abfahrt zur gemeinsamen Abendveranstaltung

Wie immer lassen wir den ersten Veranstaltungstag gemeinsam ausklingen. Die Akademie Fresenius lädt Sie herzlich ein in das berühmte Kloster Eberbach, den Drehort von „Der Name der Rose“. Nach einer kurzen Führung durch die imposante Klosteranlage vertiefen wir die Gespräche des Tages bei einem entspannten Abendessen und Wein aus dem Rheingau. Wir freuen uns auf Sie!

Mittwoch, 24. Oktober 2018

Moderator: Michael M. Braitinger, SCB

Anlagenprojektierung

9.00 Juristisch-technische Schnittstellen bei der Anlagenprojektierung – ein Perspektivwechsel für den Techniker

  • Fallstudie: Idealzustand, Worst Case-Szenarien (juristisch, technisch, monetär)
  • Herausforderungen und Fallstricke für Juristen, Techniker und Einkauf
  • Lösungsansätze: Kommunizieren, Prüfen, Nachhalten
  • Risikoanalyse und monetäre Betrachtung der Methode

Prof. Wolfgang Müller, Schlüter Graf Rechtsanwälte

Freya Landgraf, Fox Engineering

Produkthaltbarkeit – Verfahren und Prognosen

10.00 Alternativen zu klassischer Kurzzeiterhitzung: Chancen und Grenzen

  • Überblick und Bewertung zu alternativen Verfahren
  • Wirkungsgrad- und Grenzbetrachtung der Verfahren
  • Best Case-Verfahren für sensibles Liquid Food

Dr. Roland Feilner, Krones

Prof. Dr. Stefan Töpfl, ELEA

10.30 Shelf Life Modelling – Haltbarkeitsprognose für verpackte Lebensmittel

  • Modellierung von Verpackungssystemen im Baukastenprinzip
  • Lässt sich Haltbarkeit berechnen?
  • Anwendungsbeispiele für Shelf Life Modelling

Astrid Pant, Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV

11.00 Diskussion

11.30 Kaffeepause

Verpackung und Sensorik

12.00 Getränkeverpackungen – Welche Substanzen sind kritisch, welche nicht?

  • Was migriert aus PET-Flaschen, Verschlüssen, Dosen?
  • Non-intentionally added substances (NIAS)
  • Mögliche Ursachen für Fehlgeschmäcker
  • Wie bewertet man „nicht-gelistete“ Substanzen?

Dr. Frank Welle, Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV

12.30 Zusammenspiel Verpackung und Lebensmittel und daraus abgeleitete Maßnahmen zur Vermeidung von Fremdgeschmäckern in Erfrischungsgetränken

  • Migration und Diffusion
  • Kommunikation innerhalb der Lieferkette
  • Sensorische Prüfung
  • Abgeleitete Maßnahmen

Christine Bergmann, Coca-Cola European Partners Deutschland

13.00 Abschlussdiskussion und Zusammenfassung der Tagungsergebnisse

13.30 Gemeinsamer Mittagsimbiss und Ende der Fachtagung

Referenten

Name

Unternehmen

Bergmann

Christine Bergmann

Coca-Cola European Partners Deutschland

Christine Bergmann ist Maschinenbauerin und Wirtschaftsingenieurin und seit 2002 bei Coca-Cola in verschiedenen Funktionen tätig, anfangs als Spezialanalytikerin, später als Laborleiterin im zentralen Labor, wo sie die Verpackungsanalytik, inklusive aller Testmethoden und Sensorik aufbaute. Seit 2013 ist sie als Manager Packaging & Supplier Quality zuständig für Lieferanten und Verpackungen und stellt dabei einwandfreie sensorische Eigenschaften bei Einführung neuer Materialien sicher.

mehrweniger
Braitinger

Michael M. Braitinger

SCB

Michael M. Braitinger ist seit 1992 selbständig im Bereich Bewertung und Prüftätigkeiten in der Getränke- und Nahrungsmittelbranche. Er ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Maschinen und betriebliche Einrichtungen der Getränkeindustrie und Geschäftsführer der SCB in Berlin.

mehrweniger
Dallmann

Gerald Dallmann

SGS Institut Fresenius

Gerald Dallmann studierte Mikroelektronik und hatte verschiedene Führungspositionen in Technologieentwicklung, Analytik und Defect Engineering inne. Seit 2010 ist er Standortleiter und Division Manager bei SGS Institut Fresenius in Dresden und befasst sich mit Dienstleistungsanalytik für High-Tech Branchen sowie aktuell mit den verschiedenen Möglichkeiten der Analytik für Kunststoff-Mikropartikel in Mineralwasser.

mehrweniger

Tarkan Dervis

Calvatis

Tarkan Dervis ist Biologe und Diplom-Braumeister und seit vielen Jahren im Bereich der Wasser-, Hygiene- und Reinigungstechnologie tätig. Seit 2017 leitet er den Vertrieb von Calvatis in Ladenburg.

mehrweniger
Eckhardt

Dr. Alexander Eckhardt

Umweltbundesamt

Dr. Alexander Eckhardt ist Biologe und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Umweltbundesamt im Fachgebiet Toxikologie des Trink- und Badebeckenwassers. Seit 2015 ist er Fachtoxikologe der DGPT und European Registered Toxicologist. Als Mitglied der WHO Technical Advisory Group on Water Quality and Health (WQTAG) beschäftigt er sich mit der Fortschreibung der Guidelines for Drinking-Water Quality.

mehrweniger
Feilner

Dr. Roland Feilner

Krones

Dr. Roland Feilner ist gelernter Brauer und Mälzer und studierter Lebensmitteltechnologe. Nach verschiedenen Stationen bei der Krones-Prozesstechnik als Fachspezialist, Leiter Produktmanagement und -entwicklung ist er aktuell als Vice President verantwortlich für die Processing Units. Er ist Lehrbeauftragter an der Hochschule Weihenstephan für Anlagenplanung und Verfahrenstechnik.

mehrweniger

Holger Grawe

Bitburger Brauerei

Holger Grawe ist Diplom-Braumeister und leitet bei der Bitburger Brauerei in Bitburg die Mikrobiologie.

mehrweniger
Grumann

Dr. Markus Grumann

miho Inspektionssysteme

Dr. Markus Grumann ist Physiker und seit 2014 Geschäftsführer bei miho Inspektionssysteme in Ahnatal. Zuvor war er in verschiedenen Positionen in der optischen Industrie, in der Geräteherstellung und in der Mikrosystemtechnik tätig.

mehrweniger
Hartjen

Tobias Hartjen

MEG Mitteldeutsche Erfrischungsgetränke

Tobias Hartjen absolvierte eine Ausbildung zum Brauer und Mälzer sowie ein Studium an der Fachakademie Doemens und war in verschiedenen Unternehmen der Getränkeindustrie tätig. Seit fast 15 Jahren ist er bei der MEG Mitteldeutsche Erfrischungsgetränke tätig und als Geschäftsführer Qualität & EHS verantwortlich für Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement der Abfüllstandorte der Gruppe sowie des Kunststoffwerkes.

mehrweniger
Hinskes

Markus Hinskes

AFC Risk & Crisis Consult

Markus Hinskes ist seit 2014 bei der AFC Risk & Crisis Consult tätig. Als Head of Issue Management berät er Handel, Hersteller, Verbände und Behörden der Agrar- und Ernährungsbranche zu den Themen Issue- und Lieferantenmanagement sowie Risiko- und Krisenmanagement.

mehrweniger
Jung

Dr. Klaus-Peter Jung

Miebach Consulting

Dr. Klaus-Peter Jung ist Wirtschaftsingenieur und promovierter Logistiker. Seit seinem Eintritt bei Miebach 2000 unterstützt er bis heute regelmäßig Kunden aus der Getränkeindustrie in allen logistischen Fragen. Zu seinen Kunden gehören sowohl Softdrinkhersteller, Brauereien sowie Wein- und Spirituosenbetriebe.

mehrweniger
Landgraf

Freya Landgraf

Fox Engineering

Freya Landgraf studierte Verpackungstechnik und ist Geschäftsführerin der Fox Engineering, wo sie sich als öbuv Sachverständige für die Bewertung von Maschinen mit Anlagenüberprüfung, Instandhaltung und (Wert-)Ermittlung bei komplexen Schadensfällen befasst. Zudem leitet sie die Berliner Geschäftsstelle der SCB GmbH in Berlin und ist Lehrbeauftragte für Verpackungsmaschinen und Maschinelles Verpacken an der Beuth Hochschule für Technik.

mehrweniger
Leyer

Dirk C. Leyer

Jürgen Löhrke

Dirk-C. Leyer ist Kaufmann und hat lange in der Wasseraufbereitung gearbeitet. Dort war er verantwortlich für den Vertrieb und das Marketing von Systemen aus dem Rein- und Reinstwasserbereich, die auch für sensible mikrobiologische Anwendungen zum Einsatz kamen. Seit 2017 ist er für die Jürgen Löhrke GmbH in Lübeck als Vertriebsleiter tätig.

mehrweniger
Lindemann

Prof. Dr. Bernd Lindemann

Hochschule Geisenheim

Prof. Dr. Bernd Lindemann ist Professor für Getränketechnologie an der Hochschule Geisenheim mit langjähriger Erfahrung in Qualitätsmanagement, Planung und Inbetriebnahme von Anlagen, Hygiene-Design und Produktentwicklung. Er ist zudem Auditor für Managementsysteme in der Lebensmittelindustrie nach IFS, ISO 9001, ISO 22000, Mitglied im Beirat der IFS Akademie und Auditor im Rahmen des Integrity-Programms des IFS.

mehrweniger
Müller

Prof. Wolfgang Müller

Schlüter Graf Rechtsanwälte

Prof. Wolfgang Müller in der Dortmunder Kanzlei Schlüter Graf als Rechtsanwalt tätig. Er ist Fachanwalt für Informationstechnologierecht sowie für Bau- und Architektenrecht. Er ist als Schlichter und Schiedsrichter nach SOBau tätig und ist Lehrbeauftragter an der TU und der FH Dortmund.

mehrweniger
Pant

Astrid Pant

Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV

Astrid Pant ist Lebensmitteltechnologin und seit 2010 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Materialentwicklung des Fraunhofer-Instituts für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV) in Freising. Dort beschäftigt sie sich schwerpunktmäßig mit den Themen Lebensmittelverpackung, aktive Verpackungen und Haltbarkeitsprognose für Lebensmittel.

mehrweniger
Rust

Ulrich Rust

Gerolsteiner Brunnen

Ulrich Rust studierte an der TU/VLB Berlin und sammelte seitdem mehr als 25 Jahre Erfahrungen in der Brau- und Getränkeindustrie als Diplomingenieur und technischer Betriebswirt in verschiedenen Managementfunktionen. Seit 2007 ist er Geschäftsführer beim Gerolsteiner Brunnen und verantwortlich für das Ressort Technik und Logistik.

mehrweniger
Sames

Prof. Dr. Gerrit Sames

Technische Hochschule Mittelhessen

Prof. Dr. Gerrit Sames ist an der Technischen Hochschule Mittelhessen in Gießen als Professor für Allgemeine BWL mit Schwerpunkt Organisation und ERP-Systeme beschäftigt. Darüber hinaus ist er Vorstandsmitglied in der Smart Electronic Factory e.V.

mehrweniger
Schlingmann

Volker Schlingmann

Staatlich Bad Meinberger

Volker Schlingmann ist seit vielen Jahren in der Mineralbrunnenindustrie tätig und heute als Geschäftsführer beim Staatlich Bad Meinberger Mineralbrunnen im Teutoburger Wald zuständig für Herstellung und Vertrieb.

mehrweniger
Schymanski

Darena Schymanski

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Münsterland-Emscher-Lippe

Darena Schymanski ist staatlich geprüfte Lebensmittelchemikerin und nach mehreren Jahren Gutachter-Tätigkeit im Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz nach Münster gewechselt, um sich in einer Doktorarbeit der Universität Münster am CVUA-MEL dem Thema Mikroplastik zu widmen.

mehrweniger
Stracke

Dr. Stefan Stracke

wmp consult – Wilke Maack

Dr. Stefan Stracke ist Geograf und promovierter Betriebswirt. Als Senior Berater bei wmp consult – Wilke Maack in Hamburg hat er seit 2003 eine Reihe von Beratungs- und Forschungsprojekten durchgeführt – darunter mehrere Branchenanalysen in den Bereichen Ernährungs- und Getränkeindustrie. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Personal- und Organisationsentwicklung, Arbeitszeitgestaltung, Strategische Personalplanung, Innovationsmanagement, Mitbestimmung und Mitarbeiterbeteiligung, Branchen- und Arbeitsmarktanalysen.

mehrweniger

Prof. Dr. Stefan Töpfl

Elea Vertriebs- und Vermarktungsgesellschaft

Prof. Dr. Stefan Töpfl ist Lebensmitteltechnologe und Professor für Lebensmittelverfahrenstechnik an der Hochschule Osnabrück. Er ist Leiter des Geschäftsbereichs Prozesstechnik am Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik DIL in Quakenbrück und Geschäftsführer des dortigen Spin-Offs ELEA zur Vermarktung von Anlagen zur Behandlung von Lebensmitteln mit gepulsten elektrischen Feldern.

mehrweniger
Welle

Dr. Frank Welle

Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV

Dr. Frank Welle ist Chemiker und beim Fraunhofer Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung in Freising in der Abteilung „Produktsicherheit und Analytik“ tätig. Schwerpunkte seiner Forschung sind Wechselwirkungen zwischen Verpackung und Lebensmittel (Migration, Permeation).

mehrweniger

Markus Wolf

Odenwald-Quelle

Markus Wolf ist seit mehreren Jahrzehnten in der Mineralbrunnenindustrie tätig und seit 2016 bei der Odenwald-Quelle als Produktions- und Instandhaltungsleiter beschäftigt. Dort war er aufgrund von Reklamationen und Stillstandszeiten sehr schnell gezwungen, sich mit der Leerflascheninspektionsmaschine auf der Glasanlage zu beschäftigen.

mehrweniger

Veranstaltungsort

Dorint Pallas Wiesbaden
Auguste-Viktoria-Str. 15
65185 Wiesbaden
Telefon: +49 611 3306-0
E-Mail: info.wiesbadendorint.com
https://hotel-wiesbaden.dorint.com/de

Wir haben für Sie im Veranstaltungshotel bis 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ein begrenztes Zimmerkontingent zu ermäßigten Preisen reserviert. Bitte buchen Sie direkt beim Hotel und nennen Sie das Stichwort „Fresenius“.

Preise & Leistungen

Teilnahmepreis: € 1.895,00 zzgl. MwSt.

Im Teilnahmepreis sind folgende Leistungen enthalten:

  • Veranstaltungsteilnahme
  • Veranstaltungsdokumentation
  • Mittagessen
  • Kaffeepausen und Getränke
  • Abendveranstaltung am 23. Oktober 2018

Vertreter einer Behörde oder einer öffentlichen Hochschule erhalten einen ermäßigten Teilnahmepreis von € 795,00 zzgl. MwSt. (Nachweis per Fax oder E-Mail erforderlich). Der Sonderpreis ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.

Gruppenrabatt

Bei gemeinsamer Anmeldung aus einem Unternehmen erhalten der dritte und jeder weitere Teilnehmer 15 % Rabatt (gilt nicht für Vertreter einer Behörde oder öffentlichen Hochschule). 


Jetzt anmelden


Veranstaltungsdokumentation

Wären Sie gern dabei gewesen, sind jedoch zeitlich verhindert?

Den Austausch mit Fachkollegen können wir Ihnen nicht ersetzen, aber die Vorträge können Sie in Form einer Veranstaltungsdokumentation bestellen. Diese Dokumentation enthält alle Vorträge der Veranstaltung (die Zustimmung der Referenten vorausgesetzt). Der Postversand erfolgt versandkostenfrei, etwa zwei Wochen nach der Veranstaltung und nachdem wir Ihre Zahlung erhalten haben. Außerdem erhalten Sie die Zugangsdaten zu unserem geschützten Downloadbereich. Dort finden Sie die Vorträge in digitaler Form, in der aktuellsten Version und in Farbe.

Preis: € 295,00 zzgl. MwSt.


Dokumentation bestellen
Jetzt anmelden
Anja Staudenmaier

Ihre Ansprechpartnerin

Anja Staudenmaier
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-54
astaudenmaierakademie-fresenius.de

Anja Staudenmaier

Ihre Ansprechpartnerin

Anja Staudenmaier
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-54
astaudenmaierakademie-fresenius.de

Anja Staudenmaier

Ihre Ansprechpartnerin

Anja Staudenmaier
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-54
astaudenmaierakademie-fresenius.de

Analisa Mills

Ihre Ansprechpartnerin

Analisa Mills
Organisation und Teilnehmermanagement

+49 231 75896-77
amillsakademie-fresenius.de

Analisa Mills

Ihre Ansprechpartnerin

Analisa Mills
Organisation und Teilnehmermanagement

+49 231 75896-77
amillsakademie-fresenius.de

Fachaussteller werden

Auf unserer Veranstaltung können Sie Ihr Unternehmen im Rahmen einer Fachausstellung präsentieren.

Persönlich und zielgruppengenau stellen Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Gerne informieren wir Sie unverbindlich über die verschiedenen Möglichkeiten – von der Auslage von Produktinformationen bis hin zum Ausstellungsstand.

Gerne beraten wir Sie persönlich:

Semsigül Yalcin

Semsigül Yalcin
Telefon: +49 231 75896-94
syalcinakademie-fresenius.de

Pressekontakt

Wir bieten Journalisten und Redakteuren eine Plattform, um in Kontakt mit Experten zu treten.

Wenn Sie als Redakteur der Fachpresse Interesse an einem Pressepass oder einer Medienpartnerschaft haben, kontaktieren Sie uns bitte frühzeitig. Gerne senden wir Ihnen im Anschluss an die Veranstaltung die Pressemitteilung und – sofern vorhanden – Fotomaterial zu.


Sprechen Sie uns an:

Rebecca Keuters

Rebecca Keuters
Telefon: +49 231 75896-76
rkeutersakademie-fresenius.de

Medienpartner