3. Fresenius-Fachtagung "Nahrungsergänzungsmittel"

26.09. - 27.09.2017, Atrium Hotel Mainz

3. Fresenius-Fachtagung "Nahrungsergänzungsmittel"

Übersicht Programm Referenten Veranstaltungsort Preise & Leistungen

Übersicht

Nahrungsergänzungsmittel sind für viele Verbraucher fester Bestandteil ihrer Einkaufs- und Verzehrgewohnheiten geworden. Hersteller und Vertreiber dieser speziellen Produkte müssen sich besonderen Anforderungen unterwerfen. Informieren Sie sich über die aktuellen rechtlichen Entwicklungen, die Bewerbung und Kennzeichnung, die Produktentwicklung sowie über die Überwachung von Nahrungsergänzungsmitteln. An zwei Veranstaltungstagen bieten wir Ihnen einen kompakten Überblick mit Fachvorträgen von sachkundigen Referenten, offenen Diskussionen und vielfältigen Gelegenheiten zum Erfahrungsaustausch mit Ihren Branchenkollegen – praxisnah, relevant und werbefrei!

Die Themen

Produktdesign und Zutaten

  • Abgrenzung: Nahrungsergänzungsmittel, Arzneimittel und Medizinprodukte
  • Risikohinweise und Anwendungssicherheit
  • Rezepturbestandteil Botanical: Qualität und Herstellung
  • Nahrungsergänzungsmittel im Sport und illegale Produkte

Höchstmengen und Bewertungen von Behörden und Verbraucherzentralen

  • Nationale Höchstmengen und Warenverkehrsfreiheit
  • Entwicklungen auf europäischer Ebene
  • Aus der Überwachung: Übersicht der Beanstandungen in 2016 und 2017
  • Aktuelle Stellungnahmen der gemeinsamen Expertenkommission
  • Klartext Nahrungsergänzung: Bericht der Verbraucherzentrale

Qualität und Überwachung

  • Aktuelle Rechtsprechung und Kennzeichnungsfragen
  • Fachkreiswerbung und objektive Information
  • Fallstricke im Social-Media-Marketing

Diskutieren Sie mit führenden Experten aus der Branche!

Wen treffen Sie auf dieser Tagung?

Führungskräfte und verantwortliche Personen folgender Branchen:

  • Herstellung von Lebensmitteln, Nahrungsergänzungsmitteln, Functional Food, Nutrazeutika, diätetischen Lebensmitteln, Lebensmittelinhalts- und Lebensmittelzusatzstoffen
  • Pharmazeutische Industrie
  • Lebensmittelhandel

aus den Bereichen

  • Lebensmittelrecht
  • Regulatory Affairs
  • Marketing und Vertrieb
  • Business Development
  • Produktentwicklung und Produktmanagement
  • Qualitätsmanagement

Bildnachweis: Lisa S./shutterstock.com

Programm

Get-Together am Montag, 25. September 2017

Reisen Sie schon am Montag an? Dann schauen Sie doch um 20.00 Uhr in der Hotelbar vorbei und knüpfen Sie erste Kontakte zu Teilnehmern und Referenten.

Dienstag, 26. September 2017

8.30 Begrüßungskaffee und Ausgabe der Unterlagen

9.00 Begrüßung durch die Akademie Fresenius und die Tagungsleiter

Ebba Loeck, Queisser Pharma

Andreas Meisterernst, Meisterernst Rechtsanwälte

Produktdesign und Zutaten

9.15 Update Abgrenzung: Nahrungsergänzungsmittel oder Arzneimittel oder Medizinprodukt?

  • Abgrenzung kompakt: Die rechtlichen Rahmenbedingungen im Überblick
  • Neuere Rechtsprechung: „Take aways“ aus Gingko, Cranberry und Co.
  • Fazit und Ausblick

Dr. Kirsten Plaßmann, Kleiner Rechtsanwälte

9.45 Risikohinweise auf Nahrungsergänzungsmitteln

  • Sind Hinweise das geeignete Mittel, um die Anwendungssicherheit von NEM zu erhöhen?
  • Welche Hinweise sind sachgerecht – welche nicht?

Ebba Loeck

10.15 Fragen und Antworten

10.30 Kaffeepause

11.00 (Leistungs-) Sport und Nahrungsergänzungsmittel

  • Medikamentenmissbrauch in der Gesellschaft
  • Entwicklung einer Dopingmentalität
  • Nahrungsergänzungsmittel als Türöffner zum Doping?
  • Herausforderungen für Athleten und die NADA

Dominic Müser, Nationale Anti Doping Agentur Deutschland (NADA)

11.30 Qualitätssicherung im Spannungsfeld zwischen Marketing, Produktentwicklung, Einkauf und Vertrieb

  • Gegenseitige Erwartungen – permanente Veränderung der Anforderungen
  • Die Lieferkette – Transparenz oder Risiko?
  • Prävention und Kontrolle
  • Was bringt die Zukunft? Differenzierung und Mehrwert

Dr. Markus Zell, Eurofins Food Germany

12.00 Anforderungen an die Qualität von pflanzlichen Rohstoffen / Botanicals in Nahrungsergänzungsmitteln

  • Nahrungsergänzungsmittel mit pflanzlichen Zutaten – was gehört dazu?
  • Beschaffung und Qualitätsprüfung pflanzlicher Rohstoffe
  • Pflanzenextrakte – welche Herstellstufen / Technologien bestimmen die Qualität?
  • Qualitätsbeurteilung von Pflanzenextrakten – praktische Beispiele

Dr. Björn Feistel, Finzelberg

12.30 Fragen und Antworten

13.00 Gemeinsames Mittagessen

Kennzeichnung und Bewerbung

14.15 Aktuelle Rechtsprechung

  • Abgrenzung zu Arzneimitteln (Melatonin)
  • Zusammensetzung (Novel Food-Zutaten)
  • Bewerbung (Fachkreise, ärztliche Empfehlung, Gesundheit, Schönheit)

Prof. Dr. Moritz Hagenmeyer, Krohn Rechtsanwälte

14.45 Fachkreiswerbung und objektive Information

  • Rahmenbedingungen für die Fachkreiskommunikation
  • Rechtsprechung von EuGH und BGH
  • Abgrenzung Werbung – objektive Information
  • Praktische Beispiele und Folgen

Christian Ballke, Meisterernst Rechtsanwälte

15.15 Aktuelle Kennzeichnungsprobleme

  • Zutatenverzeichnis und Nährwertdeklaration
  • Verwendung von „vegetarisch“ und „vegan“
  • Beispiele aus der Beratungspraxis

Dr. Anne-Marie Orth, RDA Scientific Consultants

15.45 Fragen und Antworten

16.00 Kaffeepause

16.30 Traditionelle Phytopharmaka als eine Alternative zu Botanicals im FMCG-Umfeld?

  • Claim-Vergleich Phytopharmaka vs. Botanicals
  • Aufwands- und Nutzen-Analyse
  • Phytopharmaka und Freiwahl – aktuelle Herausforderungen
  • Phytopharmaka im europäischen Umfeld

Dr. Uwe Berlekamp, Merz Consumer Care

17.00 Fallstricke im Social-Media-Marketing für Healthcare Unternehmen

  • Chancen des Social-Media-Marketings
  • Risiken des Social-Media-Marketings
  • Spezielle Anforderungen im Healthcare Bereich
  • Beispiele aus dem Healthcare Bereich

Dr. Markus Numberger, Health Content

17.30 Diskussion, Zusammenfassung und Ende des ersten Veranstaltungstages

18.30 Abfahrt zur gemeinsamen Abendveranstaltung

Nach Ende des ersten Veranstaltungstages entführen wir Sie in das Weinanbaugebiet Rheingau. Bei einem gemeinsamen Abendessen auf dem Weingut Joachim Flick haben Sie die Möglichkeit, die Gespräche und Kontakte des Tages in zwangloser Atmosphäre zu vertiefen.

Mittwoch, 27. September 2017

Höchstmengen und Bewertung

9.00 Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe bei Nahrungsergänzungsmitteln

  • Rechtsgrundlagen und Entwicklung auf europäischer Ebene
  • Höchstmengenregelungen der Mitgliedstaaten und deren Bedeutung im Binnenmarkt
  • Aktuelle Entwicklung in Deutschland: Entwurf einer Höchstmengenregelung?

Peter Loosen, Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL)

9.30 Nationale Höchstmengen und Warenverkehrsfreiheit

  • Neueste Rechtsprechung des EuGH (Queisser, Noria)
  • Nationale Höchstmengen / Verbote vs. freier Warenverkehr
  • Race to the bottom?

Andreas Meisterernst, Meisterernst Rechtsanwälte

10.00 Auswirkungen der jüngsten EuGH-Rechtsprechung aus Sicht der Verwaltung

  • Ausnahmegenehmigungen
  • Entscheidung des BVerfG

Dr. Evelyn Breitweg-Lehmann, Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit

10.30 Fragen und Antworten

11.00 Kaffeepause

11.30 Nahrungsergänzungsmittel im Fokus der Lebensmittelüberwachung – Beanstandungen im Jahr 2016 und 2017

  • Übersicht über die Ergebnisse in Baden-Württemberg – 2016 bis Mitte 2017
  • Weiterhin ein Spannungsfeld: Nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben
  • Ausgewählte Themen: z.B. „Superfood“, Pflanzen- und Fischöle, „Gelenk“-Präparate

Dr. Christiane Lerch, Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart

12.00 Stellungnahmen der gemeinsamen Expertenkommision von BVL und BfArM – Einordnung und Bewertung

  • Hintergrund und Ziele der Stellungnahmen
  • Herangehensweise und Ergebnisse
  • Stärken und Schwächen

Prof. Dr. Andreas Hahn, Leibniz Universität Hannover

12.30 Klartext Nahrungsergänzung: Was Verbraucher von Nahrungsergänzungsmitteln erwarten

  • Wie erleben Verbraucher den Nahrungsergänzungsmittelmarkt?
  • Das Infoangebot klartext-nahrungsergaenzung.de
  • Forderungen und Wünsche an Hersteller, Überwachung und Politik

Angela Clausen, Verbraucherzentrale NRW

13.00 Abschlussdiskussion und Zusammenfassung der Ergebnisse

13.30 Ende der Veranstaltung und Mittagsimbiss

Referenten

Name

Unternehmen

Ballke

Christian Ballke

Meisterernst Rechtsanwälte, Germany

Christian Ballke ist Partner der Kanzlei Meisterernst Rechtsanwälte in München. Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Beratung und Vertretung von Unternehmen der Lebensmittelwirtschaft, sowie die umfassende gerichtliche und außergerichtliche Betreuung in marken- und wettbewerbsrechtlichen Angelegenheiten.

mehrweniger
Berlekamp

Dr. Uwe Berlekamp

Merz Pharmaceuticals

Dr. Uwe Berlekamp ist Chief Scientific Officer der Merz Consumer Care. Er beschäftigt sich seit 2002 mit der Entwicklung von Nahrungsergänzungsmitteln und Arzneimitteln. Seit 2011 ist er bei Merz für die Entwicklung der Marken tetesept und Merz Spezial verantwortlich.

mehrweniger
Breitweg-Lehmann

Dr. Evelyn Breitweg-Lehmann

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

Dr. Evelyn Breitweg-Lehmann ist seit 2007 Leiterin des Referats Grundsatzangelegenheiten; Lebensmittel des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL). Zuvor war sie unter anderem als Referentin im Aufbaustab in der Bundesanstalt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit tätig.

mehrweniger
Clausen

Angela Clausen

Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Angela Clausen ist Ernährungswissenschaftlerin und seit 1995 bei der Verbraucherzentrale NRW tätig. Sie ist Mitglied der bundesweiten Netzwerkgruppe „Lebensmittelqualität und Sicherheit“, der AG „Lebensmittel im Gesundheitsmarkt“ und der Kern-AG klartext-nahrungsergaenzung.de der Verbraucherzentralen. Zusätzlich arbeitet sie als Fachjournalistin und Redakteurin.

mehrweniger
Feistel

Dr. Björn Feistel

Finzelberg

Dr. Björn Feistel ist Leiter für Verfahrenstechnik und Scientific Affairs bei Finzelberg, einem Hersteller von Pflanzenextrakten als Basis für Pharma- und NEM-Anwendungen. Er ist dort unter anderem für Extraktherstellung und -Optimierung zuständig. Darüber hinaus ist er gewähltes Mitglied der AG Wissenschaft der Fachgesellschaft “Kooperation Phytopharmaka”, Mitglied der „Gesellschaft für Phytotherapie“ sowie Autor und Co-Autor von über 50 internationalen Fach-Artikeln.

mehrweniger
Hagenmeyer

Prof. Dr. Moritz Hagenmeyer

KROHN Rechtsanwälte

Prof. Dr. Moritz Hagenmeyer ist Partner der Sozietät KROHN Rechtsanwälte und Lehrbeauftragter für Lebensmittelrecht.

mehrweniger
Hahn

Prof. Dr. Andreas Hahn

Leibniz Universität Hannover

Prof. Dr. Andreas Hahn ist Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaftler. Sein Arbeitsschwerpunkt ist die Untersuchung und ernährungsphysiologische Bewertung von Mikronährstoffen und anderen physiologisch bedeutsamen Lebensmittelbestandteilen. Er ist Autor zahlreicher Publikationen, darunter mehrere Fach- und Lehrbücher, sowie Mitglied verschiedener wissenschaftlicher Gremien.

mehrweniger
Lerch

Dr. Christiane Lerch

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart

Dr. Christiane Lerch ist seit 1990 in der Amtlichen Lebensmittelüberwachung tätig. Seit 2006 ist sie am Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Stuttgart für die Untersuchung und Beurteilung von Nahrungsergänzungsmitteln zuständig.

mehrweniger
Loeck

Ebba Loeck

Queisser Pharma

Ebba Loeck ist wissenschaftliche Direktorin bei Queisser Pharma. Sie beschäftigt sich seit 1991 mit der Produktentwicklung, Zulassung und Vermarktung von Nahrungsergänzungsmitteln, diätetischen Lebensmitteln und pflanzlichen Arzneimitteln unter Berücksichtigung der spezifischen rechtlichen Vorgaben in Deutschland – aber auch in EU- und Nicht-EU-Ländern.

mehrweniger
Loosen

Peter Loosen

Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL)

Peter Loosen ist Rechtsanwalt und seit 2007 Geschäftsführer des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde, dessen Brüsseler Büro er zudem leitet. Neben der Beratung und Interessensvertretung von Mitgliedsunternehmen liegt sein Tätigkeitsschwerpunkt auf der Begleitung lebensmittelrechtlicher Regelungsvorhaben auf nationaler und europäischer Ebene. Darüber hinaus ist er Lehrbeauftragter für Lebensmittelrecht an der Universität Bonn und seit 2016 auch Mitglied der der REFIT Plattform der Europäischen Kommission.

mehrweniger
Meisterernst

Andreas Meisterernst

Meisterernst Rechtsanwälte

Andreas Meisterernst ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht und Partner der Kanzlei Meisterernst Rechtsanwälte PartG mbB in München. Er ist Lehrbeauftragter für Lebensmittelrecht an der Technischen Universität München und Autor sowie Herausgeber zahlreicher lebensmittel- und pharmarechtlicher Fachpublikationen.

mehrweniger
Numberger

Dr. Markus Numberger

Healthcare Content Marketing

Dr. Markus Numberger ist selbständig im Content Marketing für die Healthcare- Branche. Er verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Online Marketing, Content Marketing und Social Media. Zuvor war er 17 Jahre im medizinisch-pharmazeutischen Umfeld tätig, unter anderem bei Dr. Willmar Schwabe.

mehrweniger
Orth

Dr. Anne-Marie Orth

RDA Scientific Consultants

Anne-Marie Orth ist staatlich geprüfte Lebensmittelchemikerin und Consultant bei der RDA Scientific Consultants in München. Ihr Schwerpunkt ist die Beratung von nationalen und internationalen Unternehmen bei wissenschaftlichen und lebensmittelrechtlichen Fragestellungen.

mehrweniger
Plaßmann

Dr. Kirsten Plaßmann

Kleiner Rechtsanwälte

Dr. Kirsten Plaßmann ist Rechtsanwältin und Partner bei Kleiner Rechtsanwälte, Stuttgart. Sie ist spezialisiert auf die Beratung und Vertretung von Unternehmen der Arzneimittel-, Medizinprodukte-, Lebensmittel- und Kosmetikbranche mit besonderem Fokus auf regulatorische Fragestellungen im Bereich Entwicklung, Vertrieb, Compliance und (Heilmittel-)Werbung. Zu ihren weiteren Schwerpunkten gehören die gerichtliche und außergerichtliche Vertretung von Unternehmen gegenüber Behörden und in wettbewerbsrechtlichen Auseinandersetzungen.

mehrweniger
Scheiff

Dr. Anja Scheiff

Nationale Anti Doping Agentur Deutschland

Dr. Anja Scheiff ist als Referentin für Pharmazie der Nationalen Anti Doping Agentur Deutschland (NADA) tätig. Dort ist sie maßgeblich zuständig für die Bewertung der Dopingrelevanz von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und therapeutischen Behandlungsmethoden, und für die Information von Athleten, Ärzten, Apothekern und weiteren Personen aus dem sportlichen Umfeld zu diesem Thema.

mehrweniger
Zell

Dr. Markus Zell

Eurofins NDSC Food Testing Germany

Dr. Markus Zell ist auf internationaler Ebene als Strategic Account Manager bei Eurofins zuständig für den Bereich Health & Baby Food. Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Entwicklung und Beratung von strategischen Konzepten im Bereich Lebensmittelanalytik.

mehrweniger

Veranstaltungsort

Atrium Hotel Mainz
Flugplatzstr. 44
55126 Mainz
Telefon: +49 6131 491-0
E-Mail: infoatrium-mainz.de
www.atrium-mainz.de

Anfahrtsbeschreibung

Wir haben für Sie im Veranstaltungshotel bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ein begrenztes Zimmerkontingent zu ermäßigten Preisen reserviert. Bitte buchen Sie direkt beim Hotel und nennen Sie das Stichwort „Fresenius“.

Preise & Leistungen

Teilnahmepreis: € 1.795,00 zzgl. MwSt.

Im Teilnahmepreis sind folgende Leistungen enthalten:

  • Veranstaltungsteilnahme
  • Veranstaltungsdokumentation
  • Mittagessen
  • Kaffeepausen und Getränke
  • Abendveranstaltung am 26. September 2017

Vertreter von Universitäten und öffentlichen Hochschule erhalten einen ermäßigten Teilnahmepreis von € 795,00 zzgl. MwSt. (Nachweis per Fax oder E-Mail erforderlich). Der Sonderpreis ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.

Gruppenrabatt

Bei gemeinsamer Anmeldung aus einem Unternehmen erhalten der dritte und jeder weitere Teilnehmer 15 % Rabatt (gilt nicht für Vertreter einer Behörde oder öffentlichen Hochschule). 


Jetzt anmelden


Veranstaltungsdokumentation

Wären Sie gern dabei gewesen, sind jedoch zeitlich verhindert?

Den Austausch mit Fachkollegen können wir Ihnen nicht ersetzen, aber die Vorträge können Sie in Form einer Veranstaltungsdokumentation bestellen. Diese Dokumentation enthält alle Vorträge der Veranstaltung (die Zustimmung der Referenten vorausgesetzt). Der Postversand erfolgt versandkostenfrei, etwa zwei Wochen nach der Veranstaltung und nachdem wir Ihre Zahlung erhalten haben. Außerdem erhalten Sie die Zugangsdaten zu unserem geschützten Downloadbereich. Dort finden Sie die Vorträge in digitaler Form, in der aktuellsten Version und in Farbe.

Preis: € 295,00 zzgl. MwSt.


Dokumentation bestellen
Jetzt anmelden
Sophie Witzleben

Ihre Ansprechpartnerin

Sophie Witzleben
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-78
switzlebenakademie-fresenius.de

Sophie Witzleben

Ihre Ansprechpartnerin

Sophie Witzleben
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-78
switzlebenakademie-fresenius.de

Sophie Witzleben

Ihre Ansprechpartnerin

Sophie Witzleben
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-78
switzlebenakademie-fresenius.de

Annika Koterba

Ihre Ansprechpartnerin

Annika Koterba
Organisation und Teilnehmermanagement

+49 231 75896-74
akoterbaakademie-fresenius.de

Annika Koterba

Ihre Ansprechpartnerin

Annika Koterba
Organisation und Teilnehmermanagement

+49 231 75896-74
akoterbaakademie-fresenius.de

Fachaussteller werden

Auf unserer Veranstaltung können Sie Ihr Unternehmen im Rahmen einer Fachausstellung präsentieren.

Persönlich und zielgruppengenau stellen Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Gerne informieren wir Sie unverbindlich über die verschiedenen Möglichkeiten – von der Auslage von Produktinformationen bis hin zum Ausstellungsstand.

Gerne beraten wir Sie persönlich:

Frank Ropers

Frank Ropers
Telefon: +49 231 75896-85
fropersakademie-fresenius.de

Pressekontakt

Wir bieten Journalisten und Redakteuren eine Plattform, um in Kontakt mit Experten zu treten.

Wenn Sie als Redakteur der Fachpresse Interesse an einem Pressepass oder einer Medienpartnerschaft haben, kontaktieren Sie uns bitte frühzeitig. Gerne senden wir Ihnen im Anschluss an die Veranstaltung die Pressemitteilung und – sofern vorhanden – Fotomaterial zu.


Sprechen Sie uns an:

Rebecca Keuters

Rebecca Keuters
Telefon: +49 231 75896-76
rkeutersakademie-fresenius.de

Kunden interessierten sich auch für: