Fresenius-Praktikertagung "Energieeffizienz"

10.10. - 11.10.2017, Radisson Blu Hotel Dortmund

Fresenius-Praktikertagung "Energieeffizienz"

Projekte in der Lebensmittelindustrie

Übersicht Programm Referenten Veranstaltungsort Preise & Leistungen

Übersicht

Die Themen

Update Energierecht 2017

  • EEG und KWKG – was bedeutet das für Ihr Unternehmen?
  • Neues aus der ISO 50000er Familie – was bedeutet das für Ihr nächstes Audit?
  • Überblick über Projektfinanzierungen – wann gibt es welche Fördermöglichkeiten?

Versorgungs- und Prozesstechnik

  • Wo lohnen sich Investitionen? Potentiale finden, Projekte bewerten, Maßnahmen anschieben
  • Erfolgreiche Effizienzprojekte aus den Bereichen Süßwaren, Getränke und Molkerei
  • Mehr als nur Daten sammeln: Monitoring, Analyse und Verifizieren von Energiedaten

Energiewende – und jetzt?

  • Strategische Überlegungen: Wie positioniert sich Ihr Unternehmen?
  • Praktische Erfordernisse: Digitalisierung und Industrie 4.0 verändern den Umgang mit der Ressource Energie
  • Smart Energy: Flexible Beschaffung mittels Strompool – wie versorgen sich Unternehmen in 10 Jahren?

Wen treffen Sie auf dieser Tagung?

  • Energiemanager
  • Leiter Betriebs- und Versorgungstechnik
  • Produktions- und Technikverantwortliche
  • Energiemanagementbeauftrage sowie Umweltbeauftragte
  • Mitarbeiter aus der Anlagenplanung

 

 

Programm

Get-Together am Montag, 9. Oktober 2017

Reisen Sie schon am Montagabend an? Dann schauen Sie doch um 20.00 Uhr in der Hotelbar vorbei und knüpfen Sie erste Kontakte zu Teilnehmern und Referenten.

Dienstag, 10. Oktober 2017

8.30 Begrüßungskaffee und Ausgabe der Unterlagen

9.00 Begrüßung durch die Akademie Fresenius und den Tagungsleiter

  • Thematischer Einstieg in Trends und Themen, die die Lebensmittelindustrie bewegen

Roland Berger, Ökotec Energiemanagement

Recht & Strategie

9.15 Energierecht Update 2017 – relevante Änderungen für lebensmittelproduzierende Unternehmen

  • EEG 2017 und KWKG 2017: Überblick Fördermöglichkeiten und -voraussetzungen
  • EEG 2017 und KWKG 2017: Überblick Umlagen und Befreiungstatbestände
  • Neuerungen im Energiewirtschaftsrecht
  • Sonstige relevante Neuerungen im Energierecht

Christoph Meitz, BBG und Partner Rechtsanwälte

10.00 Der Mensch im Mittelpunkt

  • Ressourcen schonen, Wirtschaft stärken – Ressourceneffizienz in der Produktion gemessen mit den Mitarbeitern steigern
  • Ressourceneffizienz bei Material und Prozessenergien verbessern
  • Einbindung der Mitarbeiter

Dr. Peter Jahns, Effizienz-Agentur NRW

10.30 Fragen und Antworten

10.40 Kaffeepause

11.10 Industrie 4.0: digital, agil und ressourceneffizient

  • Digitalisierung und Industrie 4.0
  • Konsequenzen für die Wertschöpfung
  • Umgang mit begrenzten Ressourcen am Beispiel Energie

Prof. Dr. Alexander Sauer, Universität Stuttgart und Fraunhofer IPA

11.50 Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe - Fördermöglichkeiten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

  • Programm Querschnittstechnologien
  • STEP up! - wettbewerbliche Ausschreibungen für Stromeffizienz
  • Programm zur Abwärmevermeidung und -nutzung
  • Programm Energieeffiziente und klimaschonende Produktionsprozesse

Mandana Hazrat, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

12.20 Fragen und Antworten

12.30 Gemeinsames Mittagessen

Versorgungs- & Prozesstechnik

13.40 Energieeffizienz in der Kälte- und Wärmeversorgung

  • Kälteanlagenbetrieb
  • Wärmerückgewinnungsmöglichkeiten kältetechnischer Prozesse

          a. Ölkühlerabwärme
          b. Heißgasenthitzung
          c. Verflüssigerabwärme
          d. Hochtemperaturwärmepumpen

  • Wärmeversorgung und mögliche Wärmesenken

Prof. Dr. Dirk Volta, Hochschule Flensburg

14.20 Druckluft, die teuerste Energie in einem Getränkebetrieb

  • Wahl des Leitungssystems
  • Aufbau einer Druckluftanlage und die zugehörige Thermodynamik
  • Varianten der Lufttrocknung und Anordnung im System
  • Leckageverluste und Kosten
  • Güteklassen der Druckluft

Dr. Hartmut Evers, KHS

15.00 Fragen und Antworten

15.15 Kaffeepause

15.45 Energieoptimierung in technischen Gesamtsystemen: Prozessanalyse und Prozessoptimierung mit Energieeffizienzsteigerung

  • Projektbeispiel Produkttemperierungssystem mit Pumpen, Regelventilen und Wärmetauschern
  • Projektbeispiel Warmwasserversorgung für CIP-Reinigung einer Filteranlage
  • Projektbeispiel Hydraulische und energetische Optimierung Klimakälteversorgungssystem

Reinhard Mann, Henkell & Co. Sektkellerei

16.15 Wasser- und Abwassersysteme in lebensmittelproduzierenden Unternehmen

  • Reinwasser, Prozesswasser, Abwasser
  • Ansätze zur Effizienzsteigerung und Optimierung
  • Fallstudien und Projektbeispiele

Henning Keutgen, Veolia Water Technologies Deutschland

16.45 Abschlussdiskussion

18.00 Abfahrt zur gemeinsamen Abendveranstaltung

Die Akademie Fresenius lädt Sie ein zu einem Abend auf der Zeche Zollern. Bei der Führung über das Gelände des Industriemuseums und einem gemütlichen Abendessen im Restaurant Pferdestall haben Sie ausreichend Gelegenheit, die Kontakte und Gespräche des Tages zu vertiefen. Wir freuen uns auf Sie!

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Energiebeschaffung

8.30 Ein Blick in die Zukunft: Energiemanagement erfolgreich eingeführt – und was nun?

  • Nutzen und Grenzen EnMS, praktische Erfahrungen
  • Wandel des Energiemarktes, Änderung des Kundenbildes
  • Integration Industrie und Energieversorgung, über die Grenzen denken
  • Ausblick: Wo stehen wir in 10 Jahren?

Joachim Albersmann, PricewaterhouseCoopers

9.10 Praxisbericht: Entkoppelte Kraft-Wärme-Kopplung: KWK-Zusatzerlöse durch flexibilisierte Stromerzeugung

  • Wirtschaftliche und energiepolitische Rahmenbedingungen
  • Flexibilisierung/Entkopplung einer BHKW-Anlage
  • Flexibilisierung/Entkopplung einer Mikro-Gasturbinen-Anlage
  • Software-Schnittstelle zur Energiewirtschaft

Philipp Manz, frischli Milchwerke

9.50 Flexible Energiebeschaffung: auf dem Weg zum Energiemanagement 4.0

  • Nachhaltig niedrigere Energiekosten und Versorgungssicherheit
  • Dynamisches Lastmanagement als neue Disziplin des Energiemanagements
  • Vom Lastmanagement zum Flexibilitätsmanagement
  • Mit der Energiebeschaffung die richtigen Ertragshebel erschließen

Ralf Tesch, Nutreon Engineering

10.10 Fragen und Antworten

10.30 Kaffeepause

Daten & Prozesse

11.00 Praxisbericht: Kennzahlen und Monitoring von Energiedaten bei den Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli

Helge Reichardt, Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli

11.30 Prozesse & Systeme weiterentwickeln: Die ISO 50000er-Familie wächst und gedeiht…

  • ISO 50003: Was bedeuten die neuen Anforderungen an Zertifizierungsstellen für Ihr nächstes Audit?
  • ISO 50006: Wie nutzen Sie den Leitfaden zu Energieleistungskennzahlen (EnPI) und Energetischen Ausgangsbasen (EnB) zum Nachweis Ihrer Optimierungsbemühungen?
  • ISO 50015: Welche konkreten technischen Anforderungen an Messung und Verifizierung erfordert dieser anspruchsvolle Standard?

Matthias Ebinger, ECG Energy Consulting

12.10 Workshop: Energiekennzahlen zur Überwachung und Bewertung von Anlagen

  • Welchen Nutzen bieten Energieeffizienz-Kennzahlen neben der Normkonformität?
  • Welche Herausforderungen für funktionierende Energieeffizienz-Kennzahlen gibt es in der Praxis?
  • Wie erstelle ich systematisch funktionierende Kennzahlensysteme?

Dominik Neetzel, Ökotec Energiemanagement

13.10 Abschlussdiskussion und Zusammenfassung der Ergebnisse

13.30 Ausgabe der Teilnahmezertifikate, gemeinsames Mittagessen und Ende der Tagung

Referenten

Name

Unternehmen

Berger

Roland Berger

Ökotec Energiemanagement

Roland Berger ist Diplom-Ingenieur Verfahrenstechnik und startete seinen beruflichen Werdegang 1997 im Bereich Umweltmanagement, Ingenieurberatung und Vertrieb. Seit 2000 ist er bei ÖKOTEC Energiemanagement tätig und verfügt in seiner heutigen Funktion als Geschäftsführer und Partner über langjährige Praxiserfahrung im Bereich Energieeffizienz für Industrie und Gewerbe. Fokus seiner Erfahrungen sind Energieeffizienzstrategien, Energiemanagement, Energieeffizienz-Controlling und Netzwerke.

mehrweniger
Ebinger

Matthias Ebinger

ECG Energie Consulting

Matthias Ebinger ist als EnMS-LEAD-Auditor und Umweltauditor bei der ECG Energie Consulting tätig. Im Zuge der Erforderlichkeiten bzgl. EEG, SpaEfV und EDL-G unterstützte und begleitete er in den letzten Jahren eine Vielzahl von Industrieunternehmen bei der Einführung und Umsetzung von Energiemanagementsystem nach ISO 50001 sowie bei der Durchführung von Energieaudits gem. SpaEfV bzw. DIN EN 16247-1.

mehrweniger
Evers

Dr. Hartmut Evers

Berater

Dr. Hartmut Evers ist Leiter Technologie Center und Laboratorien bei der Firma KHS. Er war lange in diversen Brauereien tätig. An der TU Berlin lehrt er als Privatdozent zum Fach Anlagenplanung.

mehrweniger
Hazrat

Mandana Hazrat

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Mandana Hazrat ist Referentin im Referat „Energieeffizienz bei Produkten und Strom, Sektorkopplung Effizienz“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

mehrweniger
Jahns

Dr. Peter Jahns

Effizienz-Agentur NRW

Dr. Peter Jahns leitet die Effizienz-Agentur NRW, mit der er in den letzten 15 Jahren nahezu 3000 Projekte zur Ressourceneffizienz in mittelständischen Unternehmen angestoßen und zur Umsetzung geführt hat. Als Maschinenbau-Ingenieur ist er nun seit 18 Jahren im vorsorgenden Umweltschutz engagiert, nachdem er sich zuvor 10 Jahre im nachsorgenden Umweltschutz engagiert hat.

mehrweniger
Keutgen

Henning Keutgen

Veolia Water Technologies Deutschland

Henning Keutgen ist seit mehr als 10 Jahren in der Wasseraufbereitung tätig, zunächst in der Projektierung, dann im Vertrieb. Nach Stationen im Ausland mit Fokus auf Wasserwiederverwendung konzentriert er sich jetzt als Vertriebsleiter der Veolia Water Technologies Deutschland auf Wasser- und Abwassersysteme für industrielle Anwender.

mehrweniger

Matthias Lisson

Tenag

Matthias Lisson ist alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer der TENAG und ihrer Tochtergesellschaften. Er ist Diplom-Ingenieur für Verfahrenstechnik und hat einen Master Ingenieurtitel für Energie-, Gebäude- und Umweltmanagement. Er ist darüber hinaus ausgebildeter Dritt-Parteien Auditor, Lehrbeauftragter für Energiemanagement, Trainer für Energiemanagement/Energieeffizienz, Referent für Fachseminare und Fachautor. Herr Lisson vertritt die TOTAL Gruppe in Deutschland in Ausschüssen und Arbeitsgruppen zu Fragen der "Energieeffizienz" und wirkt bei der Weiterentwicklung der "TOTAL Energy Solutions" als internationales Dienstleistungsangebot mit. Zu den operativen Tätigkeiten von Herrn Lisson gehört insbesondere die kaufmännische Leitung, die Leitung des Neu- und Bestandskundenvertriebes und die Produktentwicklung, mit Schwerpunkt im Umfeld Erneuerbarer Energien und Speicher, sowie Smart Solutions.

mehrweniger
Mann

Reinhard Mann

Henkell & Co. Sektkellerei

Reinhard Mann ist Leiter der Versorgungstechnik und Energiebeauftragter bei der Henkell & Co. Sektkellerei. Henkell & Co. ist seit 2012 nach DIN EN 16001 / ISO 50001 zertifiziert. Zudem ist er selbständiger Berater und Planer für Energiemonitoring und Energieoptimierung. Schwerpunkte: Planung und Realisierung neuer Projekte und Optimierung der Anlagen-Systeme in der Prozess-, Energie- und Versorgungstechnik (Wärme, Kälte, Druckluft, Inertgase, Automatisierung, MES- und GLS-IT-Systeme).

mehrweniger
Manz

Philipp Manz

frischli Milchwerke

Philipp Manz hat als Dipl.-Ing. (FH) Energie- und Wärmetechnik langjährige und umfangreiche Erfahrung als externer, beratender Ingenieur im Bereich Analyse, Simulation und Optimierung/Effizienzsteigerung industrieller Energie- und Verfahrenstechnik. Seit 2012 ist er Energiemanager für alle frischli Standorte. Beim im Vortrag vorgestellten Projekt ist er verantwortlich für Konzeption, Projektierung und Projektleitung bis zur Inbetriebnahme der Anlage.

mehrweniger
Neetzel

Dominik Neetzel

Ökotec Energiemanagement

Dominik Neetzel ist Account & Project Manager bei Ökotec Energiemanagement in Berlin. Für einen Wirtschaftsingenieur dreht sich bereits früh im Werdegang alles um die Vereinbarkeit von Wirtschaftlichkeit und Technik. Dabei berät er in den Bereichen Energiemanagement und Energieeffizienz-Controlling.

mehrweniger
Sauer

Prof. Dr. Alexander Sauer

Universität Stuttgart und Fraunhofer IPA

Prof. Dr. Alexander Sauer ist Leiter des Instituts für Energieeffizienz in der Produktion EEP der Universität Stuttgart sowie Bereichsleiter Ressourceneffiziente Produktion beim Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA. 2011 – 2015 Professur für Fertigungstechnik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München und Leitung Labor für angewandte Fertigungstechnik 2006 - 2010 Mitglied der Geschäftsleitung der Hoerbiger Automotive Komfortsysteme GmbH mit internationaler Verantwortung für die Operations der Werke in Deutschland, den USA und Osteuropa 2002 – 2006 Promotion am WZL der RWTH Aachen 1997 – 2002 Studium Maschinenbau und Betriebswirtschaftslehre an der RWTH Aachen

mehrweniger
Tesch

Ralf Tesch

Nutreon Engineering

Ralf Tesch ist Geschäftsführer der Nutreon Engineering in Mainz. Nutreon ist auf die Prozesskostenoptimierung in der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie spezialisiert. Innovationsschwerpunkte sind Methoden für ein nachhaltiges und im betrieblichen Alltag wirksames Energiemanagement. Nutreon bietet umfangreiche Erfahrung auf dem Gebiet des dynamischen Lastmanagements und ein innovatives Konzept für die industrielle Energiebeschaffung. Aktuelle Entwicklungen vertiefen die Kompetenz im Bereich Vernetzte Automatisierung.

mehrweniger
Volta

Prof. Dr. Dirk Volta

Hochschule Flensburg

Prof. Dr. Dirk Volta ist Professor für Thermische Energietechnik an die Hochschule Flensburg. Bis 2016 war er Energie- und Umweltingenieur für die Nestlé Deutschland, zuletzt verantwortlich für den Bereich der vier Norddeutschen Werke und die Nestlé Erzeugnisse. Er ist Mitglied im Fachausschuss für Energieanwendung des VDI sowie Richtlinienausschuss der VDI 4663. Freiberuflich beratender Ingenieur für Energie- Umwelt- und Versorgungstechnik.

mehrweniger

Veranstaltungsort

Radisson Blu Hotel Dortmund
An der Buschmühle 1
44139 Dortmund
Telefon: +49 231 1086-0
E-Mail: info.dortmundradissonblu.com
www.radissonblu.de/hotel-dortmund

Anfahrtsbeschreibung

Wir haben für Sie im Veranstaltungshotel bis 5 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ein begrenztes Zimmerkontingent zu ermäßigten Preisen reserviert. Bitte buchen Sie direkt beim Hotel und nennen Sie das Stichwort „Fresenius“.

Preise & Leistungen

Teilnahmepreis: € 1.595,00 zzgl. MwSt.

Im Teilnahmepreis sind folgende Leistungen enthalten:

  • Veranstaltungsteilnahme
  • Veranstaltungsdokumentation
  • Mittagessen
  • Kaffeepausen und Getränke
  • Abendveranstaltung am 10. Oktober 2017

Vertreter einer Behörde oder einer öffentlichen Hochschule erhalten einen ermäßigten Teilnahmepreis von € 795,00 zzgl. MwSt. (Nachweis per Fax oder E-Mail erforderlich). Der Sonderpreis ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.

Gruppenrabatt

Bei gemeinsamer Anmeldung aus einem Unternehmen erhalten der dritte und jeder weitere Teilnehmer 15 % Rabatt (gilt nicht für Vertreter einer Behörde oder öffentlichen Hochschule). 


Jetzt anmelden


Veranstaltungsdokumentation

Wären Sie gern dabei gewesen, sind jedoch zeitlich verhindert?

Den Austausch mit Fachkollegen können wir Ihnen nicht ersetzen, aber die Vorträge können Sie in Form einer Veranstaltungsdokumentation bestellen. Diese Dokumentation enthält alle Vorträge der Veranstaltung (die Zustimmung der Referenten vorausgesetzt). Der Postversand erfolgt versandkostenfrei, etwa zwei Wochen nach der Veranstaltung und nachdem wir Ihre Zahlung erhalten haben. Außerdem erhalten Sie die Zugangsdaten zu unserem geschützten Downloadbereich. Dort finden Sie die Vorträge in digitaler Form, in der aktuellsten Version und in Farbe.

Preis: € 295,00 zzgl. MwSt.


Dokumentation bestellen
Jetzt anmelden
Ilka Müller

Ihre Ansprechpartnerin

Ilka Müller
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-75
imuellerakademie-fresenius.de

Ilka Müller

Ihre Ansprechpartnerin

Ilka Müller
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-75
imuellerakademie-fresenius.de

Ilka Müller

Ihre Ansprechpartnerin

Ilka Müller
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-75
imuellerakademie-fresenius.de

Monika Stratmann

Ihre Ansprechpartnerin

Monika Stratmann
Organisation und Teilnehmermanagement

+49 231 75896-48
mstratmannakademie-fresenius.de

Monika Stratmann

Ihre Ansprechpartnerin

Monika Stratmann
Organisation und Teilnehmermanagement

+49 231 75896-48
mstratmannakademie-fresenius.de

Fachaussteller werden

Auf unserer Veranstaltung können Sie Ihr Unternehmen im Rahmen einer Fachausstellung präsentieren.

Persönlich und zielgruppengenau stellen Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Gerne informieren wir Sie unverbindlich über die verschiedenen Möglichkeiten – von der Auslage von Produktinformationen bis hin zum Ausstellungsstand.

Gerne beraten wir Sie persönlich:

Frank Ropers

Frank Ropers
Telefon: +49 231 75896-85
fropersakademie-fresenius.de

Pressekontakt

Wir bieten Journalisten und Redakteuren eine Plattform, um in Kontakt mit Experten zu treten.

Wenn Sie als Redakteur der Fachpresse Interesse an einem Pressepass oder einer Medienpartnerschaft haben, kontaktieren Sie uns bitte frühzeitig. Gerne senden wir Ihnen im Anschluss an die Veranstaltung die Pressemitteilung und – sofern vorhanden – Fotomaterial zu.


Sprechen Sie uns an:

Rebecca Keuters

Rebecca Keuters
Telefon: +49 231 75896-76
rkeutersakademie-fresenius.de

Kunden interessierten sich auch für: