Konformitätsarbeit für Lebensmittelverpackungen

Um die Konformitätsarbeit in Ihrem Unternehmen sicher zu beherrschen, müssen Sie rechtlich up-to-date sein, analytische Grundkenntnisse besitzen sowie die administrativen Vorgaben korrekt in der Praxis umsetzen können. Referenten aus Überwachung, Industrie und Rechtsberatung geben Ihnen umsetzbare Arbeitshilfen, Best-Practice-Tipps und Antworten auf Ihre Praxisfragen.

15.05. — 16.05.2024
Radisson Blu Hotel Dortmund
 Termin speichern
Platz vorreservierenBuchen

ÜbersichtProgrammReferent:innenVeranstaltungsortPreise & Leistungen

Übersicht

Learning by doing: In 2 Tagen zur rechtssicheren Konformitätserklärung!

Bei unseren Praxistagen werden Ihnen alle notwendigen Schritte vermittelt, um eine systematische Konformitätsarbeit aufzubauen oder Ihre bestehenden Prozesse zu verbessern. Sie haben die Möglichkeit, das Gelernte im Rahmen verschiedener Praxistrainings zum Lesen, Beurteilen und Überprüfen von Konformitätserklärungen direkt umzusetzen und können auftauchende Fragen sofort mit dem Expertenteam diskutieren.

Nach dem Besuch der 2-tägigen Veranstaltung wissen Sie, ...

  • wo Sie die Schlüsselstellen in EU-Verordnungen, GMP-Verordnung oder nationalen Gesetzen finden und wie diese zu verstehen sind.
  • warum professionelle Konformitätsarbeit für Sie und Ihr Unternehmen von großer Bedeutung ist und welche Haftungsrisiken im Schadensfall bestehen.
  • welche Kriterien Sie berücksichtigen müssen, um Konformitätserklärungen Ihrer Vorlieferanten zu akzeptieren oder abzuweisen.
  • welche analytischen Tests gefordert und welche sinnvoll sind.
  • welche Substanzen eingesetzt werden dürfen und wie Sie mit nicht spezifisch geregelten Substanzen umgehen.

Die Themen

Grundlagen der Konformitätsarbeit

  • Rechtliche Grundlagen zur Konformitätsarbeit und wie sie zu finden und zu verstehen sind
  • Konzept der Konformitätsarbeit über die Herstellerkette: Worum geht es?
  • Nachweis der gesundheitlichen Unbedenklichkeit und analytische Grundlagen

Umsetzung in der Praxis

  • Welche Aspekte gehören zur Routine und wo sind die Grenzen?
  • Arten und Inhalte von Konformitätserklärungen: Schweizer Checkliste und IFS-Verpackungsleitfaden
  • Erwartungen und Prüfung durch die amtliche Überwachung
  • Welche analytischen Tests sind sinnvoll und wie Sie gehen Sie mit den Ergebnissen um?
  • Rechtliche Vorgaben und Konsequenzen

Für wen ist diese Veranstaltung relevant?

  • Einkäufer von Lebensmittelverpackungsmaterialien
  • Fach- und Führungskräfte aus der Lebensmittelherstellung, dem Lebensmittelhandel und aus Unternehmen der Wertschöpfungskette für Lebensmittelverpackungen
  • Praktiker und Spezialisten aus Qualitätssicherung, Rechtsabteilung, Produktentwicklung und Marketing
  • Kurzum: Für alle, die in ihrer täglichen Arbeit mit dem Lesen, Verstehen und Beurteilen von Konformitätserklärungen in Berührung kommen.

Bildnachweis: © smartboy10 – iStock

 

Programm

Mittwoch, 15. Mai 2024
08:00
Begrüßungskaffee und Ausgabe der Unterlagen
08:30
Begrüßung durch die Akademie Fresenius und Vorstellungsrunde aller Teilnehmenden

Dr. Thomas Gude, Thomas Gude GmbH

08:40
Rechtliche Anforderungen zur Konformitätsarbeit
  • EU-Verordnungen: Rahmenverordnung, GMP-Verordnung, spezifische Regelungen
  • Nationale Gesetze, z. B. BfR-Empfehlungen

Dr. Christophe Goldbeck, Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Münsterland-Emscher-Lippe

09:20
Konzept der Konformitätsarbeit über eine komplexe Herstellungskette

Dr. Christophe Goldbeck

10:10
Kaffeepause
10:30
Konformitätsarbeit – Prüfung durch die amtliche Überwachung
  • Was erwartet die amtliche Überwachung?
  • Wo wird die Konformitätsarbeit geprüft?
  • Was kann geprüft werden?

Oliver Schmidt, Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES)

10:50
Kaffeepause
11:15
Praxistraining: Konformitätserklärungen – So verschaffen Sie sich einen Überblick!

Im ersten Praxistraining machen Sie sich mit Konformitätserklärungen unterschiedlicher Inhaltstiefe vertraut und verschaffen sich einen Überblick über die Unterschiede am Markt. Ihre Fragen und Diskussionsbeiträge sind dabei ausdrücklich erwünscht.

Dr. Thomas Gude

12:15
Gemeinsames Mittagessen
13:15
Analytische Grundlagen und Nachweis der gesundheitlichen Unbedenklichkeit

Dr. Thomas Gude

14:45
Praxistraining: Konformitätserklärungen – welche Hausaufgaben stecken drin? Lesen und verstehen

Im zweiten Praxistraining machen Sie sich anhand von Fallbeispielen aus unterschiedlichen Produktgruppen mit einem strukturierten Vorgehen bei der Überprüfung von Konformitätserklärungen vertraut. Sie trainieren an realen, anonymisierten Konformitätserklärungen, wie diese zu verstehen und zu bewerten sind. Sie lernen, nach welchen Kriterien Sie verfahren müssen, um Konformitätserklärungen zu akzeptieren oder mangelhafte Konformitätserklärungen abzuweisen und welche Aufgaben in Ihre Verantwortung fallen.

Dr. Thomas Gude

15:30
Kaffeepause
16:00
Family Approach und Entwicklung von Schlüsselparametern
  • Materialien in Anlagen
  • Küchenutensilien
  • Nachhaltige Verpackung und Rezyklate

Dr. Thomas Gude

16:45
Praxistraining: Erstellung einer Konformitätserklärung

Sie verfassen eine eigenständige „Lösung“ am PC, dabei wenden Sie die bisherigen Erkenntnisse zur Erstellung einer Konformitätserklärung auf der Basis von anonymisierten Daten an. Die Bearbeitung von Praxistraining 3 wird am zweiten Seminartag fortgesetzt.

Dr. Thomas Gude

17:45
Ende des ersten Veranstaltungstages
19:00
Gemeinsame Abendveranstaltung


Donnerstag, 16. Mai 2024
08:30
Fortsetzung Praxistraining: Erstellung einer Konformitätserklärung

Dr. Thomas Gude

09:40
Präsentation und Diskussion der Ergebnisse
10:40
Kaffeepause
11:10
Konformitätsarbeit in der täglichen Praxis
  • Welche Aspekte gehören zur Routine?
  • Was befindet sich im Aufbau?
  • Wo sind die Grenzen einer vollumfänglichen Konformitätsarbeit und warum?

Dr. Angela Berner, Wipak Walsrode

11:50
Verpackungen und Migration – Haftungsrisiken und Haftungsoptionen
  • Aktuelle und künftige gesetzliche Vorgaben
  • Wer haftet im Schadensfall?
  • Lösungsansätze für die Praxis

Imke Memmler, Zenk Rechtsanwälte

12:30
Diskussion und Zusammenfassung der Ergebnisse
13:00
Lunch und Ende der Praxistage

Referent:innen

 

Name

Unternehmen

Berner

Dr. Angela Berner

Wipak Walsrode

Dr. Angela Berner ist seit 2003 bei Wipak Walsrode zuständig für Regulatory Affairs. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen auf der Konformitätsarbeit, der Umsetzung von neuen rechtlichen Anforderungen in die Praxis sowie der Verbands- und Autorentätigkeit.

mehrweniger
Goldbeck

Dr. Christophe Goldbeck

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Münsterland-Emscher-Lippe

Dr. Christophe Goldbeck ist Arbeitsgebietsleiter LC-MS und organische Kontaminanten am Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt Münsterland-Emscher-Lippe. Er ist staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker und seit vielen Jahren als Sachverständiger und Laborleiter in der amtlichen Überwachung in den Bereichen Lebensmittel, Zusatzstoffe, Bedarfsgegenstände, Kosmetika, Tabakerzeugnisse, Mineralöle, Kontaminanten aktiv. Er hat einen Lehrauftrag an der Universität Münster und engagiert sich bei der EFSA, am JRC und beim BfR.

mehrweniger
Gude

Dr. Thomas Gude

Thomas Gude Gmbh

Dr. Thomas Gude ist Geschäftsführer der Thomas Gude Gmbh, welche sich auf die Beratung in den Bereichen Lebensmittelkontaktmaterialien, Lebensmittel und Non-Food spezialisiert hat. Nach ca. 30 Jahren bei Behörden, Pharma- und Chemie-Industrie sowie langer Zeit als operativer Leiter eines Schweizer Labors beschäftigt er sich jetzt mit Risikobeurteilungen, insbesondere im Lebensmittelkontakt- und Konsumgüterbereich. Darüber hinaus unterrichtet er an diversen Universitäten und Fachholschulen, insbesondere an der ETH Zürich.

mehrweniger
Memmler

Imke Memmler

Zenk Rechtsanwälte

Imke Memmler ist Rechtsanwältin der Kanzlei Zenk Rechtsanwälte in Hamburg. Sie ist seit vielen Jahren im Lebensmittel-, Kosmetik- und Bedarfsgegenständerecht tätig und berät und vertritt Hersteller, Handel und Fachverbände sowohl in Gerichtsverfahren als auch im Bereich des Risikomanagements und der Krisenprävention.

mehrweniger
Schmidt

Oliver Schmidt

Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES)

Oliver Schmidt ist staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker und seit 2006 am Institut für Bedarfsgegenstände des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) als Prüfleiter tätig. 2020 hat er die Institutsleitung übernommen.

mehrweniger

Veranstaltungsort

Radisson Blu Hotel Dortmund
An der Buschmühle 1
44139 Dortmund
Telefon : +49 231 1086-0
E-Mail: info.dortmund@radissonblu.com
https://www.radissonhotels.com/de-de/hotels/radisson-blu-dortmund

Wir haben für Sie im Veranstaltungshotel bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ein begrenztes Zimmerkontingent zu ermäßigten Preisen reserviert. Bitte buchen Sie direkt beim Hotel und nennen Sie das Stichwort „Akademie Fresenius“.

Preise & Leistungen

Teilnahmepreis: € 1.695,00 zzgl. MwSt.

Im Teilnahmepreis sind folgende Leistungen enthalten:

  • Veranstaltungsteilnahme
  • Veranstaltungsdokumentation
  • Mittagessen
  • Kaffeepausen und Getränke
  • Abendveranstaltung am ersten Veranstaltungstag
  • Teilnahmezertifikat

Vertreter:innen einer Behörde oder einer öffentlichen Hochschule erhalten einen ermäßigten Teilnahmepreis von € 895,00 zzgl. MwSt. (Nachweis per Fax oder E-Mail erforderlich). Der Sonderpreis ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.

Gruppenrabatt
Bei gemeinsamer Anmeldung aus einem Unternehmen erhalten die dritte und jede weitere Person 15 % Rabatt.

Buchen ohne Risiko
Eine kostenfreie Stornierung oder Umbuchung ist bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn schriftlich möglich. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Veranstaltungsbeginn erstatten wir Ihnen 50 % der Teilnahmegebühren. Bei späteren Stornierungen oder Nicht-Erscheinen können keine Teilnahmegebühren erstattet werden. Sie erhalten jedoch in diesem Fall von uns nach der Veranstaltung die Veranstaltungsdokumentation. Eine Ersatzperson können Sie jederzeit kostenfrei benennen.

Sophie Ullerich

Ihre Ansprechpartnerin

Sophie Ullerich
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-78
sullerich@akademie-fresenius.de

Sophie Ullerich

Ihre Ansprechpartnerin

Sophie Ullerich
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-78
sullerich@akademie-fresenius.de

Sophie Ullerich

Ihre Ansprechpartnerin

Sophie Ullerich
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-78
sullerich@akademie-fresenius.de

Danielle Sörries

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Danielle Sörries
Organisation und Teilnehmermanagement

+49 231 75896-74
dsoerries@akademie-fresenius.de

Danielle Sörries

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Danielle Sörries
Organisation und Teilnehmermanagement

+49 231 75896-74
dsoerries@akademie-fresenius.de

Fachausstellung buchen

Präsentieren Sie Ihr Unternehmen auf unserer Veranstaltung.

Persönlich und zielgruppengenau stellen Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Gerne informieren wir Sie unverbindlich über die verschiedenen Möglichkeiten – von der Auslage von Produktinformationen bis hin zum Ausstellungsstand.

Gerne beraten wir Sie persönlich:

Monika Stratmann

Monika Stratmann
Telefon: +49 231 75896-48
info@akademie-fresenius.de

Pressekontakt

Wir bieten Journalist:innen und Redakteur:innen eine Plattform, um in Kontakt mit Expert:innen zu treten.

Wenn Sie als Redakteur:in der Fachpresse Interesse an einem Pressepass oder einer Medienpartnerschaft haben, kontaktieren Sie uns bitte frühzeitig. Wir beraten Sie gerne.


Sprechen Sie uns an:

Katharina Geraridis

Katharina Geraridis
Telefon: +49 231 75896-67
presse@akademie-fresenius.de